Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Fußball: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in der Einzelkritik

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fußball  

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in der Einzelkritik

25.06.2017, 22:31 Uhr | dpa

Fußball: Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in der Einzelkritik. Marvin Plattenhardt (r.

Marvin Plattenhardt (r.) im Duell mit Kameruns Christian Bassogog. Foto: Marius Becker. (Quelle: dpa)

Sotschi (dpa) - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft und Kamerun trennen sich beim Confederations Cup in Russland mit 3:1 (0:0). Das DFB-Team in der Einzelkritik:

ter Stegen: Nach der Ernennung zum Turniertorhüter verhinderte er erst mit tollem Reflex das 0:1 (45.). Dann Patzer beim Kamerun-Tor.

Ginter: Der Dortmunder agierte meist verhalten, stand aber hinten insgesamt sicher. Gutes Kopfballspiel.

Süle: Vertrat Mustafi im Deckungszentrum. Präsent, organisierte die Dreierkette umsichtig. Kam aber zu spät beim Gegentreffer.

Rüdiger: Seine körperliche Präsenz war Löw in der Abwehr wichtig. Im Zweikampf war der Römer lange kaum zu bezwingen.

Kimmich: Trieb über rechts ständig an. Kein Glück beim Flugkopfball (24.), scheiterte auch am Torwart (54.). Gute Flanke zum Werner-Tor.

Can: Rechtzeitig fit. Der Mann vom FC Liverpool agierte mit viel Dynamik. Guter Distanzschuss (21.). Hart gefoult beim Kamerun-Rot.

Rudy: Der Hoffenheimer agierte abgeklärt vor der Abwehr. Einige Ballgewinne, gute kurze und lange Pässe. Löw setzt auf ihn.

Plattenhardt: Der Turnierneuling machte Dampf auf der linken Seite. Einige schöne scharfe Flanken. Eine insgesamt gute Vorstellung.

Draxler: Der Kapitän war der Offensivchef. Beschleunigte das Spiel, kluge Zuspiele. Klasse seine Hackenvorlage beim Tor von Demirbay.

Demirbay: Der Confed-Cup-Debütant agierte lange unglücklich. Dann zündete er mit seinem wuchtigen, präzisen Distanzschuss zum 1:0.

Werner: Der schnelle Leipziger machte vorne viele Wege. Wollte sein erstes Länderspieltor erzwingen. Das gelang ihm spät mit Doppelpack.

Henrichs: Der Leverkusener kam auch noch zu seinem Confed-Cup-Debüt. Kam für Rudy (74.) - und legte Werner präzise das 3:1 auf.

Brandt: Kam für Demirbay und hätte auf 3:1 erhöhen können (81.). Der Torwart parierte seinen zu unpräzisen Schuss.

Younes: Durfte in der Schlussphase auch noch mitmachen. Legte gleich mal Brandt eine Großchance auf (81.). Schoss auch noch gefährlich.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017