Sie sind hier: Home > Sport > U21-EM >

U21-EM: Deutschland im Finale - Hrubesch: "Das war affengeil"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutschland im EM-Finale  

"Das war affengeil" – Hrubesch feiert mit U21-Team

28.06.2017, 08:38 Uhr | PAS, dpa, sid

Das war nichts für schwache Nerven. (Screenshot: dpa)
Deutsche U21-Mannschaft steht im EM-Finale

Das war nichts für schwache Nerven.

Das war nichts für schwache Nerven. (Quelle: dpa)


Durch eine große Leistung hat sich die deutsche U21 ins Finale der Europameisterschaft in Polen gekämpft. Im Elfmeterschießen hatte die DFB-Elf gegen England das glücklichere Ende für sich. Am Freitag geht es im Finale gegen Spanien, das Italien mit 3:1 ausschaltete.

Nach dem Elfmeter-Thriller gegen England herrschte Euphorie rund um die DFB-Bubis. Sportdirektor Horst Hrubesch sagte: "Das war schon affengeil. Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft. Kompliment auch an Trainer Stefan Kuntz. Das Spiel war ganz schön aufregend."

Stark für das Finale fraglich

"Typisch Deutschland gegen England eben", meinte DFB-Präsident Reinhard Grindel nach dem nervenaufreibenden Spiel. Trainer Kuntz war besonders glücklich: "So schöne Tage gibt es nicht oft im Fußball. Ich bin extrem stolz auf die Mannschaft."

Im Finale geht es am Freitag (ab 20.30 Uhr im Live-Ticker von t-online.de) gegen die bärenstarken Spanier. Wahrscheinlich wird Abwehr-Chef Niklas Stark dann nicht dabei sein. Der Berliner verletzte sich vor dem Halbfinale beim Warmmachen. Für ihn spielte HSV-Jungstar Gideon Jung. Kuntz erklärte Starks Ausfall folgendermaßen: "Beim Kopfball hat ein Wirbel ein bisschen blockiert. Wir haben dann beschlossen, dass wir nicht auf Teufel komm raus alles versuchen und so vielleicht die Chance haben, ihn zum Finale fit zu kriegen."

Niklas Stark musste das Halbfinale von der Bank aus verfolgen. (Quelle: imago/Contrast)Niklas Stark musste das Halbfinale von der Bank aus verfolgen. (Quelle: Contrast/imago)

A-Nationalmannschaft will beim Confed Cup nachziehen

Auch in Russland hat man das Spiel der U21 verfolgt. Bundestrainer Joachim Löw schickte Grüße nach Polen: "Ihr habt alles gegeben und den Einzug ins Finale absolut verdient. Für uns gilt es nun, dies beim Spiel am Donnerstag gegen Mexiko ebenfalls zu schaffen." Und Schalke-Star Leon Goretzka, der noch für die U21 spielberechtigt gewesen wäre, erklärte: "Der Sieg ist absolut verdient. Im Finale ist jetzt alles möglich."

Die Lacher hatte übrigens Elfmeter-Held Julian Pollersbeck auf seiner Seite. Nach dem Spiel sagte er: "Ich habe einfach nicht nachgedacht, wie fast immer." Hoffentlich kommt er im Finale gegen Spanien ebenfalls nicht in Grübeln.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017