Sie sind hier: Home > Sport > Fussball >

Ex-BVB-Trainer: So plant Tuchel seine Zukunft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ex-BVB-Trainer  

So plant Tuchel seine Zukunft

03.09.2017, 11:10 Uhr | t-online.de

Ex-BVB-Trainer: So plant Tuchel seine Zukunft. Thomas Tuchel beim Abschiedsspiel von Nikolce Noveski. (Quelle: dpa/Thomas Frey)

Thomas Tuchel beim Abschiedsspiel von Nikolce Noveski. (Quelle: Thomas Frey/dpa)

Nach seinem Abgang bei Borussia Dortmund ist es ruhig  geworden um Thomas Tuchel. Nun hat sich der 44-Jährige, der den BVB nach Differenzen mit der Klubspitze verließ, zu seiner Zukunft geäußert.  

Zu einer baldigen Rückkehr auf den Trainerstuhl erklärte er am Rande des Abschiedsspiels von Ex-Mainz-Profi Nikolce Noveski gegenüber Sky: "Ich möchte mich gar nicht reinhängen, in dem ich sage, das und das brauche ich und dann geht es los. Es ist auch eine Verantwortung gegenüber meiner Familie und meinem Trainerteam, das zum Glück bei mir bleiben möchte."

Er verriet allerdings: "Wir wollen sehr offen bleiben und wenn es uns packt, merken wir das sehr schnell und werden unserem Bauchgefühl vertrauen."

Tuchels Meinung zum Dembélé-Transfer

Zuletzt wurde vor allem über Interesse aus der Premier League – speziell vom FC Chelsea –  spekuliert, was Tuchel allerdings nicht bestätigen wollte: "Da würde ich mir erlauben, nicht darauf zu antworten. Dann müsste ich ja alles kommentieren."

Der ehemalige Mainz-Trainer verriet aber, sich nach einem längeren Urlaub wieder intensiver mit Fußball zu beschäftigen: "Wenn man wieder näher dran ist, also aus dem Urlaub zurück­ in Deutschland ist, dann kribbelt es schon wieder. Ich schaue natürlich auch wieder Spiele an, habe die K.o.-Spiele in der Champions League und das Länderspiel gesehen, und das auch gerne."

Natürlich hat er auch das Wechsel-Theater um seinen ehemaligen Schützling Ousmane Dembélé mitbekommen, der nach langem Hin und Her zum FC Barcelona wechselte: "Das einzige, was ich dazu sagen möchte ist, dass Ousmane bereits vor seinem Wechsel zu uns gesagt hat, dass es sein großer Wunsch war, nach Barcelona zu wechseln. Man muss auch nicht zu moralisch sein, denn das sind Jungs, die leben ihren Traum", erklärte Tuchel.

Bei Noveskis Abschieds-Gala verlor das von ihm betreute "Team Nikolce" übrigens gegen Jürgen Klopps "Team Mainz 05" nach launigen 90 Minuten mit 6:10.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Modische Kinderbekleidung - Qualität & günstige Preise
Kindermode jetzt bei C&A
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017