Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > WM 2018 >

Joachim Löw über deutschen Fußball: "Die letzten Spiele sind alarmierend"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Löw sorgt sich um Zukunft des deutschen Fußballs  

"Die letzten Spiele sind alarmierend"

05.10.2017, 12:38 Uhr | sid

Joachim Löw über deutschen Fußball: "Die letzten Spiele sind alarmierend". Joachim Löw gewann 2014 mit dem DFB-Team den WM-Pokal. (Quelle: Reuters/Clodagh Kilcoyne)

Joachim Löw gewann 2014 mit dem DFB-Team den WM-Pokal. (Quelle: Clodagh Kilcoyne/Reuters)

Bundestrainer Joachim Löw betrachtet die jüngste Entwicklung im deutschen Fußball mit Sorge. "Die sechs Spiele, die in der letzten Woche verloren wurden im internationalen Vergleich, sind schon ein wenig alarmierend, da muss man sich sicherlich Gedanken machen", sagte Löw im Vorfeld des WM-Qualifikationsspiels in Belfast gegen Nordirland am Donnerstag (20.45 Uhr/RTL).

Es sei "ein Trugschluss zu sagen, in Deutschland gibt es die Talente, da muss man in Zukunft alles gewinnen", betonte Löw: "Wenn man ein bisschen zurückgeht in diesem Jahrhundert, muss man sagen, dass wir in Deutschland im internationalen Vergleich nicht allzu viele Titel geholt haben die letzten 16, 17 Jahre. Wenn gesagt wird, die Bundesliga ist die beste Liga überhaupt, sollte man sich ein bisschen hinterfragen, ob das tatsächlich stimmt."

Noch keine negative Tendenz erkennbar

Löw macht sich "nicht erst seit letzter Woche Gedanken darüber, was man in Deutschland besser machen kann, vielleicht auch in der Nachwuchsarbeit. Die, die immer behaupten, es gibt in Deutschland die allerbesten Talente überhaupt und es gibt nur in Deutschland Talente, sind fehl am Platz, weil es nicht stimmt."

Angesichts der schwachen vergangenen Woche wollte Löw für die aktuelle Saison aber noch nicht von einer Tendenz sprechen. "Ein Fazit zu ziehen ist verfrüht, Dortmund und Bayern haben noch gute Möglichkeiten weiterzukommen, Leipzig muss man sehen, die Europa League auch."

Nationelf in der Verantwortung

Eingedenk der Probleme der Klubs sieht Löw die DFB-Elf umso mehr in der Pflicht. "Für uns ist immer die Aufgabe, Deutschland so zu vertreten, dass es den Menschen zu Hause und den Fans Freude und Spaß macht, uns zu sehen. Wir haben die Verantwortung, uns direkt für Russland zu qualifizieren und bestmöglich auf die WM im nächsten Jahr vorzubereiten", sagte er.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Shopping
Boxspringbett inkl. Topper statt 1.111,- € für nur 599,- €
jetzt bei ROLLER.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017