Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball - Italien: Gericht schließt Atalanta-Fankurve

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Italien - Serie A  

Gericht schließt Atalanta-Fankurve

19.11.2007, 16:07 Uhr | dpa

Atalantas Fankurve in Bergamo wird geschlossen (Foto: imago)Atalantas Fankurve in Bergamo wird geschlossen (Foto: imago) Nach den Fan-Krawallen greift Italiens Fußballverband (FIGC) hart durch. Das abgebrochene Serie A-Spiel zwischen Atalanta Bergamo und dem AC Mailand wird ohne Publikum wiederholt und die Fan-Kurve in Bergamo bis zum Saisonende gesperrt. Dies entschied das FIGC-Sportgericht. Es wertete das abgebrochene Spiel aufgrund der besonderen Umstände nach der Erschießung des Lazio Rom-Fans wenige Stunden zuvor damit als "nicht ausgetragen". Auch ein Wertung der Partie mit 0:3 Toren gegen die Gastgeber wäre möglich gewesen.

Strafen Mitreiseverbot für Fans
Foto-Serie Fankrawalle von Mailand bis Rom

Nichts mit Fußball zu tun

Richter Gian Paolo Tosel berücksichtigte bei seinem Urteil sehr wohl die angespannte Atmosphäre nach dem Tod des Fans wenige Stunden vor Anpfiff der Partie am 11. November. Die Ausschreitungen, die nichts mit dem Fußballspiel zu tun gehabt hätten, seien jedoch durch nichts zu rechtfertigen. "Eine Gruppe von Kriminellen hat die Chance ergriffen, geplant Gewalt gegen Ordnungskräfte auszuüben", sagte Tosel. Die Randalierer hatten die gläsernen Sicherheits-Absperrungen zum Spielfeld hin teilweise zerstört und damit das Spiel in der siebten Minute zum Abbruch gebracht.

Schwerer Schlag

Für Atalanta Bergamo ist die Sperre der Fan-Kurve ein schwerer, aber erwarteter Schlag. Klub-Präsident Ivan Ruggeri hatte bereits angekündigt, die Hooligans aus der Kurve zu verbannen und dafür die Eintrittskarten kostenlos an Kinder zu verteilen. Ein Termin für das Nachholspiel zwischen Bergamo und Champions-League-Sieger Milan steht noch nicht fest. Zu Atalantas Auswärtsspiel bei Inter Mailand dürfen die Fans aus Sicherheitsgründen auch nicht mitreisen. Dies entschied der Mailänder Polizeipräfekt.

Strafe auch für Juve

Neben Atalanta verurteilte das Sportgericht auch Juventus Turin. Fans des Rekordmeisters hatten am 4. November im Spitzenspiel gegen Meister Inter Mailand ein Spruchband mit der Aufschrift "Ibrahimovic, du verdammter Zigeuner" gezeigt. Dafür muss Juve eine Strafe von 21.000 Euro zahlen.

Freispruch für Lazio

Freigesprochen wurde dagegen Lazio Rom. Beim Ligaspiel gegen den AC Florenz hätten die Lazio-Fans den rumänischen Fußballer Adrian Mutu lediglich als "Scheißkerl" bezeichnet, ihn aber nicht rassistisch beleidigt, stellte Richter Tosel fest. Derartig "normale" Beleidigungen sind trauriger Alltag in italienischen Fußballstadien und werden vom Verband nicht geahndet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal