Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball - Serie A: Inter Mailand bleibt an der Spitze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Italien - Serie A  

Inter Mailand bleibt an der Spitze

25.11.2007, 00:06 Uhr | dpa

 Walter Samuel (l.) im Duell mit Atalantas Cristiano Doni (Foto: Reuters) Walter Samuel (l.) im Duell mit Atalantas Cristiano Doni (Foto: Reuters) Zwei Wochen nach dem Tod eines Fußballanhängers und den folgenden Fan-Krawallen ist die italienische Serie A ohne Zwischenfälle wieder gestartet. Vor allen Spielen wurde eine Schweigeminute für den am Vortag in Afghanistan ums leben gekommenen italienischen Soldaten eingelegt. In Rom und vielen anderen Stadien wurde überdies des von einem Polizisten erschossenen Lazio-Rom-Anhängers Gabriele Sandri gedacht.

Milan siegt bei Ronaldo-Comeback

Meister Inter Mailand (28 Punkte) verteidigte mit einem 2:1-Heimsieg gegen Atalanta Bergamo seine Tabellenführung vor Vize-Meister AS Rom (25), der 1:0 beim FC Genua gewann. Inter Coach Roberto Mancini war zufrieden. "Gegen Atalanta tun wir uns immer schwer", freute sich Mancini über den wichtigen Sieg. Udinese Calcio (25) kletterte mit einem 2:0 gegen Siena auf Platz drei. Champions-League-Sieger AC Mailand (17) siegte beim Ronaldo-Comeback mit 2:1 in Cagliari und verbesserte sich damit auf Rang neun.

"Tränen, Schmerz, Stille"

Lazio Rom gelang im heimischen Olympiastadion in letzter Spielminute ein 1:0-Sieg. Vor dem Spiel wärmten sich die Lazio-Kicker mit T-Shirts auf, auf denen ein Bild ihres erschossenen Fans gedruckt war. In der Fan-Kurve hing ein Spruchband mit der Aufschrift: "Tränen, Schmerz, Stille".

Ultras ziehen friedlich ab

Nach der Schweigeminute für Sandri verließen die sogenannten Ultras des Lazio Fan-Klubs die Kurve und zogen friedlich ab. Auch die Fans in vielen anderen Stadien erinnerten an Sandri. "11.11.2007 - Respekt für die Ultras", stand auf einem Spruchband in Livorno.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal