Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball - Premier League: Nach Arsenals Patzer rückt die Spitze zusammen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

England - Premier League  

Nach Arsenals Patzer rückt die Spitze zusammen

08.12.2007, 21:35 Uhr | dpa

Fabio Rochemback (re.) gegen Arsenals Lassana Diarra (Foto: Diarra)Fabio Rochemback (re.) gegen Arsenals Lassana Diarra (Foto: Diarra) Spitzenreiter FC Arsenal hat in der englischen Premier-League die erste Saisonniederlage erlitten. Die Gunners verloren avöllig überraschend beim FC Middlesbrough mit 1:2 (0:1). Damit schmolz der Vorsprung des Londoner Klubs (37 Punkte) auf Titelverteidiger Manchester United (36) auf einen Zähler. ManU und der FC Chelsea hatten bereits zuvor mit Heimsiegen ihre Titelambitionen unterstrichen, während der FC Liverpool mit 1:3 beim FC Reading ebenfalls unverhofft seine erste Saison-Schlappe hinnehmen musste und den Kontakt zum Spitzentrio vorerst einbüßte. Eine Woche vor dem Top-Duell mit den Gunners erhielten Chelseas Titel-Hoffnungen allerdings einen schweren Dämpfer: Torjäger Didier Drogba wurde am Knie operiert und fehlt den Blues möglicherweise rund drei Monate.

Aktuell Ergebnisse und Tabelle Premier League

Der Anschlusstreffer kommt zu spät

Arsenal musste gegen Middlesbrough, bei denen Robert Huth zu einem Kurzeinsatz kam, von Anfang an einem Rückstand hinterherlaufen. Nach einem Foul an Boro-Stürmer Jeremie Aliadiere verwandelte Stuart Downing (4. Minute) den fälligen Elfmeter. Tuncay Sanli erhöhte in der 74. Minute auf 2:0. Dem früheren Dortmunder Tomas Rosicky gelang erst in der Nachspielzeit der Anschlusstreffer für Arsenal.

Drogba fällt lange aus

Derweil wird bei Chelsea mit dem Drogba-Ausfall die Personaldecke knapp. "Es wird nicht leicht, aber ich bin nicht zum Klub gekommen, um ein leichtes Leben zu haben", stellte Coach Avram Grant mit Blick auf das harte Weihnachtsprogramm des FC Chelsea fest. Der Klub von Nationalteam-Kapitän Michael Ballack, der nächstes Wochenende im Arsenal-Spiel vielleicht schon wieder im Kader stehen wird, nach seiner siebenmonatigen Verletzungspause aber spätestens am 23. Dezember wieder auflaufen soll, setzte seinen Aufschwung fort. "Nach einem schlechten Auftakt spielen wir nun guten Fußball und nutzen unsere Chancen", urteilte Grant, dessen Erfolgsbilanz mit 12 Siegen in 16 Spielen in allen Wettbewerben sich wahrlich sehen lassen kann.

Didier Drogba Lange Pause nach OP

Liverpool mit der ersten Saisonniederlage

Steven Gerrard kann die Niederlage der Reds nicht abwenden (Foto: imago)Steven Gerrard kann die Niederlage der Reds nicht abwenden (Foto: imago) Die Presse feierte Chelsea-Stürmer Andrej Schewtschenko, der nach schwachen Vorstellungen erstmals überzeugte und mit einem wuchtigen Kopfballtreffer zum 1:0 (23. Minute) auch als Torschütze für Drogba in die Bresche sprang. "Schewa hebt ab", schrieb "The Sunday Times" über den Ukrainer. Frank Lampard (73./Foulelfmeter) sorgte für den 2:0-Endstand. Manchester United machte beim 4:1 mit dem Tabellenletzten Derby County kurzen Prozess. Routinier Ryan Giggs startete mit seinem 100. Liga-Tor im Red Devils-Dress den Torreigen für den souveränen Meister. Dagegen verpatzte der FC Liverpool die Generalprobe für das entscheidende Champions League-Match gegen Olympique Marseille am Dienstag. "Ich bin offensichtlich nicht sehr glücklich", meinte der verärgerte Coach Rafael Benitez zerknirscht.

Pizarro wittert Morgenluft

Sein Londoner Kollege Grant macht nach der folgenschweren Drogba-Verletzung Claudio Pizarro neue Hoffnung. Der im Sommer vom FC Bayern München auf die Insel gewechselte Peruaner, der bisher selten in der Start-Elf stand und erst einen Treffer erzielt hat, könnte vom Pech seines Teamkollegen profitieren. "Er ist ein sehr guter Spieler, technisch versiert", lobte Grant den Ex-Bayern. Zudem wird sich Chelsea wohl im Januar verstärken: Als wahrscheinlicher Zugang gilt der französische Stürmer Nicolas Anelka von den Bolton Wanderers.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal