Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball: Lothar Matthäus dementiert Wechsel nach Bosnien-Herzegowina

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bosnien-Herzegowina  

Matthäus dementiert Wechselgerüchte

27.12.2007, 08:59 Uhr | dpa

Lothar Matthäus (Foto: imago)Lothar Matthäus (Foto: imago) Der deutsche Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus hat Gespräche mit Vertretern des bosnischen Fußball-Verbandes geführt, aber ein Engagement als Nationaltrainer praktisch ausgeschlossen. "Der Vizepräsident und der Sportdirektor waren vor zehn Tagen in München und haben mich kontaktiert. Es ging um eine beratende Tätigkeit, nicht um die des Teamchefs", sagte Matthäus dem Internetanbieter "sport1.de". Er habe die Funktionäre wissen lassen, dass er "zum jetzigen Zeitpunkt keine Entscheidung treffen möchte". Der "Bild"-Zeitung sagte er, dass auch eine beratende Tätigkeit für ihn "derzeit kein Thema" sei.

"Alles mal Paroli laufen lassen" Die besten Fußballer-Sprüche

Noch ist nichts vereinbart

Die bosnische Zeitung "Nezavisne novine" hatte berichtet, dass der 46-Jährige Nationaltrainer von Bosnien-Herzegowina werde. "Wir haben grundsätzlich alles vereinbart", hatte die Zeitung Bogdan Ceko, den Vizepräsidenten des nationalen Verbandes NSBiH, zitiert. "Das stimmt nicht", sagte Matthäus dem Internetportal. Er stehe schließlich noch beim österreichischen Erstligisten Red Bull Salzburg unter Vertrag. Dort war er im Juni als Assistent von Chefcoach Giovanni Trapattoni von seinen Aufgaben entbunden worden.



Zweimaliges Treffen

Der bosnische Verband will am Freitag über einen Nachfolger für Fuad Muzurovic beraten. Spätestens bis zum 8. Januar 2008 soll eine Entscheidung fallen. Matthäus sagte, dass er sich in München zweimal mit den Verbandsvertretern getroffen habe. "Sie haben versucht, jemanden ins Boot zu holen, von dem sie überzeugt sind. Nun wollten sie wissen, ob von meiner Seite Interesse besteht", berichtete der Weltmeister von 1990. Es sei aber bei Verhandlungen geblieben. Der bosnischen Nationalmannschaft um den Schalker Zlatan Bajramovic und den Nürnberger Zvjezdan Misimovic stellte Matthäus ein gutes Zeugnis aus: "Die Bosnier haben einen guten Kader, das muss man schon sagen."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017