Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball - Premier League: Dank Ballack bleib FC Chelsea den Topteams auf den Fersen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

England - Premier League  

Ballack und Co. bleiben Topteams auf den Fersen

01.01.2008, 16:44 Uhr | sid, dpa

Erfolgreicher Jahresauftakt: Chelseas Michael Ballack (Foto: imago)Erfolgreicher Jahresauftakt: Chelseas Michael Ballack (Foto: imago) Dank Michael Ballack hält der FC Chelsea in der englischen Meisterschaft Anschluss an die Tabellenspitze. Mit seinem Foulelfmeter-Tor in der 62. Minute sorgte der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft am Neujahrstag für den wichtigen 2:1 (0:1)-Sieg der Blues im Londoner Stadt-Derby beim FC Fulham. Chelsea (44 Punkte) bleibt dadurch in der Premier League den Topklubs FC Arsenal und Manchester United auf den Fersen.

Aktuell Ergebnisse und Tabelle Premier League
Premier League Ballack trifft bei Comeback

Ballack vollendet eiskalt

Danny Murphy (10./Foulelfmeter) hatte das erstmals von Roy Hodgson betreute Fulham-Team in Führung geschossen, Salomon Kalou (54.) nach dem Wiederanpfiff für Chelsea ausgeglichen. Als dann acht Minuten später Ballack von Clint Dempsey im Strafraum gefoult wurde, schnappte sich der deutsche Mittelfeldstar das Leder und vollendete eiskalt. Es war Ballacks zweiter Treffer seit seinem Comeback.



"Alles mal Paroli laufen lassen" Die besten Fußballer-Sprüche
Zum Durchklicken Die besten Sprüche der Bundesliga-Hinrunde

Arsenal verteidigt die Spitze

Tabellenführer FC Arsenal und Verfolger Manchester United nutzten ihren Heimvorteil zu Siegen. Die Gunners setzten sich gegen West Ham United 2:0 (2:0) durch, ManU behielt gegen Birmingham City mit 1:0 (1:0) die Oberhand. Gilberto Silva (2.) und Emmanuel Adebayor (18.) machten für Arsenal schon vor der Pause alles klar. Für das Team aus Manchester traf Carlos Tevez (25.).

Portsmouth stoppt den Abwärtstrend

Der FC Everton kletterte durch ein 2:0 (0:0) beim FC Middlesbrough auf Platz fünf, und der FC Portsmouth stoppte den Abwärtstrend mit einem 2:0 (1:0) beim FC Reading. Manchester City (36/bei Newcastle United) und Rekordmeister FC Liverpool (37/gegen Wigan Athletic) sind erst am Mittwoch im Einsatz.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal