Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

FC Valencia: Spanische Presse fällt erneut über Hildebrand her

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spanien - Primera Division  

Spanische Presse fällt erneut über Hildebrand her

10.03.2008, 17:17 Uhr | sid

Wird von der spanischen Presse kritisiert: Timo Hildebrand (Foto: imago)Wird von der spanischen Presse kritisiert: Timo Hildebrand (Foto: imago) Zwei Wochen nachdem die spanischen Medien Torhüter Timo Hildebrand in den siebten Himmel gelobt hatten, ist Deutschlands Nummer zwei wieder auf dem Boden der Tatsachen gelandet. Der Schlussmann des FC Valencia bekam nach einem weiteren Patzer beim 2:2 gegen Deportivo La Coruna von den spanischen Medien einmal mehr die Note "mangelhaft".

Foto-Show Die EM-Kandidaten im Formcheck

Aktuell Ergebnisse und Tabelle Primera Division

"Kandidat für die Wahl zum inkonstantesten Torwart der Liga"

"Das erste Tor war ein Geschenk Hildebrands. Er ist der Kandidat für die Wahl zum inkonstantesten Torwart der spanischen Liga", schrieb die spanische Sporttageszeitung "Marca" und gab ihm für seine Leistung gegen die Galizier die Note 5. "Hildebrand pennt beim ersten Tor. Oft sind die Leistungsschwankungen des langhaarigen Blonden nicht zu verstehen", meinte der Hörfunksender Cadena Ser. Gegen das abstiegsbedrohte Team aus La Coruna führte Valencia souverän 2:0, ehe Hildebrand mit einem Stellungsfehler das Remis einleitete. Beim Gegentor von Sergio stand der Keeper zu weit vor seinem Kasten und wurde vom Mittelfeldspieler mit einem Lupfer düpiert. Am zweiten Gegentor durch Angel Lafita traf Hildebrand indes keine Schuld.

Hildebrand wehrt sich

Bereits nach der 0:2-Pleite gegen Espanyol Barcelona hatte es wegen der unbeständigen Leistungen des ehemaligen Keepers vom deutschen Meister VfB Stuttgart in der spanischen Presse Kritik gehagelt. Hildebrand selbst hatte sich zur Wehr gesetzt. "Ich bin alle Spiele seit Januar durchgegangen und finde, dass ich konstant gut gehalten habe. Ohne Patzer. Bis eben auf diesen einen Fehler gegen Atletico. Und darauf wird jetzt herumgeritten", hatte der 28-Jährige in der vergangenen Woche dem "kicker" gesagt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017