Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Manchester United zieht an Arsenal London vorbei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

England - Premier League  

Manchester United zieht an Arsenal London vorbei

15.03.2008, 19:37 Uhr | dpa

Jubelnde ManU-Kicker (Foto: Reuters)Jubelnde ManU-Kicker (Foto: Reuters) Ohne Jens Lehmann hat der FC Arsenal die Tabellenführung in der englischen Premier League eingebüßt. Die Gunners kamen gegen den FC Middlesbrough nicht über ein 1:1 hinaus und mussten am 30. Spieltag die Spitze an Manchester United abgeben, das Derby County mit 1:0 besiegte. Michael Ballack und sein FC Chelsea hielten mit dem 1:0 beim FC Sunderland Tuchfühlung. Rekordmeister FC Liverpool besiegte den FC Reading mit 2:1 und festigte Rang vier.


Aktuell Ergebnisse und Tabelle Premier League

Dominanz Englische Teams schreiben Geschichte

Middlesbrough hält dank Robert Huth stand

Emmanuel Adebayor (m.) in der Mangel (Foto: imago)Emmanuel Adebayor (m.) in der Mangel (Foto: imago) Ausgerechnet der frühere Gunner Jeremie Aliadiere schockte das überlegene Arsenal-Team im Emirates-Stadion, wo der deutsche Nationalkeeper einmal mehr nur die Bank drückte, und überwand Lehmann-Konkurrent Manuel Almunia (24. Minute). Middlesbrough hielt danach auch dank der starken Leistung des deutschen Verteidigers Robert Huth den Londonern stand, deren Sturmläufe immer verzweifelter wurden. In einer dramatischen Schlussphase gelang Kolo Toure noch der Ausgleich (86.), Middlesbroughs ägyptischer Stürmer Mido sah wegen groben Foulspiels die Rote Karte (88.).

Weihnachtsfeier ManU-Star von Vergewaltigungsvorwurf freigesprochen

Ronaldo erlöst die Red Devils

ManU machte es beim Schlusslicht äußerst spannend. Die Red Devils vergaben gleich dutzendweise hochkarätige Chancen, während das praktisch schon abgestiegene Derby immer mutiger aufspielte. Der portugiesische Torjäger Cristiano Ronaldo erlöste Manchesters Anhänger in der 75. Minute mit dem Siegtreffer.

Terry lässt Chelsea jubeln

Chelsea ging in Sunderland früh in Führung. Blues-Kapitän und Abwehrchef John Terry traf in der 9. Minute und verbuchte damit sein erstes Saisontor. Nationalmannschafts-Kapitän Ballack hätte kurz darauf mit einem Schlenzer fast nachgelegt (11.), doch Sunderland- Keeper Craig Gordon war auf dem Posten.

Tor von Roque Santa Cruz reicht nicht

Readings tschechischer Nationalspieler Marek Matejowsky erwischte Liverpool zunächst auf dem falschen Fuß (4.), doch die Reds glichen bald durch Javier Mascherano aus (19.). Nach dem Wechsel sicherte Fernando Torres (47.) Liverpools fünften Liga-Sieg in Serie. Bei West Ham Uniteds 2:1-Sieg über die Blackburn Rovers traf Ex-Bayern-Profi Roque Santa Cruz für die Gäste.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal