Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Wien schießt Trapattonis Rote Bullen ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Österreich - T-Mobile Bundesliga  

Wien schießt Trapattonis Rote Bullen ab

24.03.2008, 13:44 Uhr | sid

Salzburgs Coach Giovanni Trapattoni (Foto: imago)Salzburgs Coach Giovanni Trapattoni (Foto: imago) Der österreichische Fußball-Meister Red Bull Salzburg hat sich am Ostersonntag bis auf die Knochen blamiert. Die Mannschaft von Trainer Giovanni Trapattoni unterlag im Spitzenspiel Rekordmeister Rapid Wien 0:7 (0:5) und musste die Tabellenführung an die Wiener abgeben. Fünf Spieltage vor Saisonende führt Rapid die Liga mit 54 Punkten vor Salzburg (53) und Aufsteiger LASK Linz (52) an. "Das war keine Niederlage, das war eine Katastrophe. Ich habe in vierzig Jahren im Profifußball noch nie sieben Gegentore bekommen, weder als Spieler noch als Trainer", sagte Trapattoni.

Vier Treffer in 17 Minuten

Bereits nach 17 Minuten lag das Trapattoni-Team mit 0:4 zurück. Bei den vom ehemaligen Trainer von 1860 München, Peter Pacult, trainierten Wienern erzielte Österreichs U21-Nationalspieler Erwin Hoffer drei Treffer. Zweimal traf der von Greuther Fürth ausgeliehene Stefan Maierhofer. Den sechsten Treffer erzielte Ümit Korkmaz, der ehemalige 1860-Akteur Steffen Hofmann stellte den Endstand her.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Blätter und Äste als Nahrung 
Unfassbar, wovon sich dieser Mann ernährt

Der Pakistaner Mehmood Butt ernährt sich ausschließlich von Blättern und Ästen. Trotz einseitiger Ernährung war der 50-Jährige noch nie krank. Video


Shopping
Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de Shopping

Shopping
Sparen Sie 20% auf Shirts in der exklusiven Sonderaktion!

Entdecken Sie unsere verspielte, feminine Mode für Sie. zum Liberty Woman-Shop

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal