Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Arsenal verliert an Boden - Chelsea bleibt im Rennen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Premier League  

Arsenal verliert an Boden - Chelsea bleibt im Rennen

05.04.2008, 17:59 Uhr | dpa

Carragher (li.) gegen Bendtner (Foto: imago)Carragher (li.) gegen Bendtner (Foto: imago) Der FC Arsenal hat im Kampf um die englische Meisterschaft einen weiteren Rückschlag erlitten. Die "Gunners" kamen gegen den FC Liverpool über ein 1:1 (0:1) nicht hinaus. Damit hat Spitzenreiter Manchester United, der nun mit fünf Zählern führt, die Chance mit einem Sieg über den FC Middlesbrough den Vorsprung auszubauen.

FA Cup Portsmouth steht im Finale
Aktuell Ergebnisse und Tabelle Premier League

Crouch bringt Reds in Front

Vor 60.111 Zuschauern im Londoner Emirates-Stadion erwischten die Gäste den besseren Start. Schon in der 3. Minute musste Manuel Almunia, der erneut im Tor stehende Rivale des deutschen National-Keepers Jens Lehmann, gegen Liverpool-Stürmer Peter Crouch alle Künste aufbieten. Kurz vor der Pause machte der englische Nationalspieler Crouch dann alles richtig und brachte die Reds in Front (42.). Im zweiten Durchgang hielten die Gunners stärker dagegen und glichen durch Nicklas Bendtner aus (53.). Die beiden stark rotierten Spitzenklubs wiederholten damit das Ergebnis vom Champions-League-Viertelfinal-Hinspiel vergangener Woche.

Chelsea gibt sich keine Blöße

Michael Ballacks FC Chelsea bleibt Manchester United unterdessen auf den Fersen. Die Blues gewannen bei Manchester City mit 2:0 (1:0) und rückten am 33. Spieltag vorerst bis auf zwei Punkte an den Spitzenreiter heran. Titelverteidiger ManU hat allerdings die Chance, mit einem Sieg über den FC Middlesbrough den Vorsprung wieder auszubauen.

Ballack sitzt auf der Bank

Vor 42.594 Zuschauern im City-of-Manchester-Stadion sorgte ein Eigentor von Richard Dunne (6. Minute) für die frühe Führung des FC Chelsea, bei dem Ballack diesmal nur auf der Bank saß. Die Blues dominierten die Partie, kamen aber erst nach dem Wechsel durch Salomon Kalou zum 2:0 (53.). Bei Manchester City kam der langjährige England-Legionär Dietmar Hamann ebenfalls nicht zum Einsatz.

Keegan-Team gelingt dritter Sieg in Folge

Mit einen 3:0 (2:0)-Sieg über den FC Reading nach Treffern von Obafemi Martins (18.), Michael Owen (43.) und Mark Viduka (58.) gelang Newcastle United unter Trainer Kevin Keegan der dritte Sieg in Serie. Das 22. Saisontor des Ex-Leverkuseners Dimitar Berbatow reichte unterdessen Tottenham Hotspur nicht. Die Spurs trennten sich 1:1 (1:1) von den Blackburn Rovers.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal