Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

FC Barcelona: Fans fordern Rücktritt des Präsidenten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spanien - Primera Division  

Barcas Fans fordern Rücktritt des Präsidenten

07.04.2008, 13:44 Uhr | dpa

Barcas Thierry Henry (links) kämpft mit David Cortes um den Ball (Foto: Reuters)Barcas Thierry Henry (links) kämpft mit David Cortes um den Ball (Foto: Reuters) Das Duell der deutschen Europapokal-Gegner in der Primera Division endete unentschieden: Der FC Barcelona, in der Champions League Kontrahent von Schalke 04, schaffte zu Hause nur ein 0:0 gegen den FC Getafe, der den FC Bayern München zum Viertelfinal-Rückspiel im UEFA Cup erwartet. Barca konnte den Patzer von Real Madrid, das 1:1 bei Real Mallorca gespielt hatte, nicht nutzen und liegt weiter sieben Punkte hinter den Königlichen.

Harter Kampf Real Madrid holt in Unterzahl einen Punkt
Aktuell Ergebnisse und Tabelle Primera Division
Interesse Milan will Barcelonas Ronaldinho

Protest mit weißen Taschentüchern

Barcelonas Fans im Camp Nou reagierten mit wütenden Protesten auf die Nullnummer. Mit geschwenkten weißen Taschentüchern äußerten sie ihr Missfallen, einige Anhänger forderten sogar den Rücktritt von Vereinspräsident Joan Laporta. Solche Proteste hatte es seit fast fünf Jahren in Barcelona nicht mehr gegeben.

Pech bei drei Pfostentreffern

Dabei hatte Barca eine ansprechende Partie geboten. Das Team von Trainer Frank Rijkaard berannte unermüdlich Getafes Abwehrfestung, hatte aber Pech mit drei Pfostenschüssen. "Barcelona muss nun unbedingt gegen Schalke weiterkommen, da gibt es kein Wenn und Aber", schrieb die graue Eminenz Johan Cruyff in seiner Kolumne für die Zeitung "El Periodico de Catalunya". "Damit will ich keineswegs sagen, dass die Partie gegen Schalke ein Spaziergang wird. Ganz im Gegenteil. Keiner der Blau-Roten darf sich einbilden, die Sache sei bereits gelaufen."

Zwei Spieler von Getafe verletzt

Getafe musste das Remis teuer bezahlen. Innenverteidiger Mario und Mittelfeldspieler Pablo Hernandez schieden verletzt aus und verließen unter Tränen den Platz. Sie werden dem Madrider Vorstadtklub wahrscheinlich nicht nur gegen die Bayern fehlen, sondern auch im spanischen Pokalfinale gegen den FC Valencia.

Trainer Laudrup zufrieden

"Das Unentschieden in Barcelona ist für uns wie ein Sieg", sagte Getafes Trainer Michael Laudrup. "Meine Spieler waren von der Partie in München noch erschöpft." Das zeigte sich besonders im Angriff, als den Gästen die Kraft fehlte, vielversprechende Konterchancen erfolgreich auszuspielen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal