Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Berti Vogts soll die Fußball-Leidenschaft schüren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aserbaidschan  

Berti Vogts soll die Fußball-Leidenschaft schüren

12.04.2008, 16:35 Uhr | sid

Berti Vogts auf erster Stippvisite in Aserbaidschan (Foto: imago)Berti Vogts auf erster Stippvisite in Aserbaidschan (Foto: imago) Mit dem neuen Nationaltrainer Berti Vogts soll in Aserbaidschan auch die Fußball-Leidenschaft steigen. "Ich hoffe, dass er ausländische Spieler in unsere Liga und die Fans ins Stadion lockt", sagte Sportminister Asad Rahimow mit Blick auf Vogts' ersten Arbeitsbesuch ab Sonntag in Aserbaidschan. "Wir haben die Vision, dass in zehn Jahren, die Fans die Stadien füllen, wie es in Deutschland der Fall ist. Heute gibt es Tage, da kommen Tausende und am nächsten Tag auf einmal nur ein paar Hundert", meinte Rahimow, dem besonders der Jugend-Fußball am Herzen liegt: "Wir haben uns für Berti Vogts entschieden, weil wir die deutsche Fußball-Schule für ein Erfolgsmodell halten."

Daten und Fakten Berti Vogts Karriere
Vertrag Berti Vogts wird Trainer von Aserbaidschan

Duell mit Deutschland in der WM-Qualifikation

Für das Aufeinandertreffen mit Deutschland in der WM-Qualifikation für Südafrika 2010 am 19. August in Baku hat der Minister schon jetzt einen konkreten Wunsch: "2:2. Ein Sieg wäre vielleicht zu viel verlangt." Er hoffe, dass Vogts es schaffe, den 137. der Weltrangliste vor Pleiten zu bewahren: "Nur nicht wieder ein 0:5 wie in der EM-Qualifikation gegen Polen oder ein 1:6 wie gegen Serbien." Ex-Bundestrainer Vogts hatte vor wenigen Wochen in Aserbaidschan einen Vertrag bis Dezember 2009 unterschrieben. Das Team ist einer der Gruppengegner des deutschen Nationalteams bei der WM-Qualifikation für Südafrika 2010.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal