Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Madrid in Unterzahl auf Titelkurs

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spanien - Primera Division  

Madrid in Unterzahl auf Titelkurs

13.04.2008, 14:17 Uhr | dpa

Reals Matchwinner Wesley Snijder (Foto: Reuters)Reals Matchwinner Wesley Snijder (Foto: Reuters) Trainer Bernd Schuster hat mit Real Madrid den Ausrutscher des FC Barcelona genutzt: Auf dem Weg zum 31. spanischen Meistertitel bauten die Königlichen den Vorsprung auf den Erzrivalen auf neun Punkte aus. Madrid bezwang trotz mehr als einstündiger Unterzahl vor heimischer Kulisse Real Murcia mit 1:0. Barcelona war zuvor nicht über ein 2:2 bei Recreativo de Huelva hinausgekommen.

AC Milan Einig mit Ronaldinho
Real Madrid 125 Millionen für Ronaldo

Aktuell Ergebnisse und Tabelle Primera Division
Aktuell Ergebnisse und Tabelle Premier League

Keine Punkte für Villareal

Zudem ging der drittplatzierte FC Villarreal am Sonntagabend bei UD Almeria leer aus und verlor 0:1. In der Tabelle verteidigte Madrid sechs Spieltage vor Schluss der Primera Division mit nunmehr 69 Punkten klar die Führung. Barcelona holte bislang 60 Zähler, Villareal hat weiterhin 59 Punkte.

Sneijder erzielt das Tor des Abends

Den entscheidenden Treffer für Madrid erzielte der herausragende Wesley Sneijder in der 59. Minute mit seinem achten Saisontreffer. Zu diesem Zeitpunkt agierte die Schuster-Mannschaft bereits rund vierzig Minuten mit einem Spieler weniger. Denn in der 20. Minute hatte Miguel Torres wegen eines groben Foulspiels die Rote Karte gesehen. "Es war sicher nicht einfach, mit einem Mann weniger die meiste Zeit zu spielen", sagte Madrids Kapitän Raul: "Es war ein wirklich wichtiger Sieg für uns."



Lob für Trainer Schuster

Vor der Partie hatte Murcias Trainer Javier Clemente noch gegen seinen Real-Kollegen gestichelt: "Es ist leicht, ein großes Team zu trainieren." Schuster bewies jedoch Größe und ließ sich auf den Streit nicht ein. "Javi und ich haben vieles gemeinsam", sagte der Deutsche. "Wir beide zeigen Charakter und hassen es zu verlieren." Das Sportblatt "As" bescheinigte dem Real-Trainer: "Schuster ist dabei, seine Lektion zu lernen. Bei einem großen Klub verlangt man nämlich von einem Coach nicht nur Fußball mit Stil, sondern auch gute Manieren."

Valencias Fans fordern Koemans Rücktritt

"Nicht einmal ein Pokalsieg kann dieses Team noch retten", meinte die Sportzeitung "Marca" zur Lage des FC Valencia. Das Konkurrenzblatt "As" gab Hildebrand die schlechteste zu vergebende Note. Das Publikum im Mestalla-Stadion hatte am Vorabend lautstark die Entlassung von Trainer Ronald Koeman gefordert. Der Niederländer denkt jedoch nicht an einen Rücktritt. "Ich gehöre nicht zu denen, die weglaufen", sagte der Coach. Er machte für die Schlappe einen Linienrichter verantwortlich, der bei Santanders Siegtreffer durch Mohammed Tchité (83. Minute) eine Abseitsstellung des Torschützen nicht angezeigt hatte.

Barcas "Pleite ist wie ein Todesurteil"

Samuel Eto'o macht Saisontreffer 13 und 14 (Foto: imago)Samuel Eto'o macht Saisontreffer 13 und 14 (Foto: imago) Auch der FC Barcelona wurde bei seinem 2:2 bei Recreativo de Huelva Opfer eines Linienrichter-Irrtums. Auf Hinweis seines Assistenten hatte der Schiedsrichter Huelvas Ausgleichstreffer zum 1:1 anerkannt, obwohl der Ball die Torlinie nicht überschritten hatte. Mit dem Remis verspielte Barça sechs Spieltage vor Saisonschluss wohl die letzte Chance auf einen Titelgewinn. "Die Pleite von Huelva ist wie ein Todesurteil", meinte das Fachblatt "Sport".

Messi ist zurück auf dem Platz

Samuel Eto'o (1./46.) hatte die Katalanen zweimal in Führung gebracht, aber Marco Rubén (41./71.) glich beide Male aus. Die einzige positive Nachricht für Barça war das Comeback von Dribbelkünstler Lionel Messi nach fünfwöchiger Verletzungspause. Auf den Argentinier stützen sich die Hoffnungen der Blau-Roten für das Halbfinale der Champions League gegen Manchester United.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal