Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Italien: Berlusconi weiter für Euro-Liga im Fußball

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Italien  

Berlusconi fordert: "Keine Spiele in der Provinz"

24.04.2008, 20:43 Uhr | dpa

Milan-Chef Silvio Berlusconi (Foto: imago)Milan-Chef Silvio Berlusconi (Foto: imago) AC Mailands Präsident Silvio Berlusconi hat erneut eine europäische Superliga nach dem Vorbild der amerikanischen Profi-Basketballliga NBA gefordert. "Wenn man eine so teure Mannschaft aufbaut, kann man nicht in der Provinz vor weniger als 20.000 Zuschauern spielen", klagte der neu gewählte Ministerpräsident Italiens in einem Radio-Interview. Nur bei den Duellen der Großen seien die Stadien voll und die Einschaltquoten der TV-Übertragungen hoch. "Die großen Klubs sollten ihre eigene Meisterschaft haben", sagte der Medienzar

Einsamer Rufer in der Wüste

Berlusconis Vorschlag ist nicht neu. "Das ist sein altes Steckenpferd", kommentierte die "La Gazzetta dello Sport". Schon Anfang der 90er Jahre gehörte Berlusconi zu den Befürwortern einer Euro-Liga. Mittlerweile verfolgt jedoch keiner der europäischen Top-Klubs mehr diese Idee.


Galliani übernimmt die Milan-Geschäfte

Als Milan-Präsident wird auch Berlusconi sein Projekt nicht weiterverfolgen können. Sobald er als Ministerpräsident vereidigt wird, tritt der Multi-Milliardär als Milan-Präsident zurück, er bleibt jedoch Besitzer des Klubs. Ein neuer Präsident wird nicht gewählt. Die Geschäfte führt dann Vize-Präsident Adriano Galliani. Berlusconis Vertrauensmann hatte auch schon während Berlusconis vorhergehender Amtszeit als Regierungschef den Club geleitet.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal