Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

-

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schottland  

27.04.2008, 18:30 Uhr | sid

Andreas Hinkel (Foto: imago)Andreas Hinkel (Foto: imago) Im traditionellen Old Firm konnte der ehemalige Nationalspieler Andreas Hinkel mit Celtic einen Sieg über Stadtrivale Glasgow Rangers feiern. Damit haben die Kleeblätter die Hoffnung auf den erneuten Titelgewinn am Leben gehalten. Durch den 3:2 (2:2)-Erfolg baute Celtic den Vorsprung auf vorübergehend fünf Punkte aus. Allerdings haben die Rangers, die damit die Generalprobe für das Halbfinal-Rückspiel im UEFA-Cup beim AC Florenz am Donnerstag verpatzten, noch drei Spiele in der Hinterhand und damit die vermeintlich bessere Ausgangsposition.

Hinkel in der Startelf

Mit einer schönen Flanke leitete Hinkel, der von Beginn an spielte, das frühe 1:0 von Scott McDonald (4.). Nachdem die Rangers die Partie durch Tore von David Weir (17.) und Daniel Cousin (29.) zunächst drehten, glich McDonald noch vor der Pause aus (43.). Den Siegtreffer erzielte schließlich Barry Robson per Elfmeter (70.). Rangers-Profi Steven Whittaker sah in der Nachspielzeit noch die Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Foulspiels.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal