Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Rijkaard bei Barça vor dem Aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Barcelona  

Rijkaard bei Barça vor dem Aus

06.05.2008, 13:58 Uhr | dpa

Frank Rijkaard (Foto: imago)Frank Rijkaard (Foto: imago) Die Entlassung von Trainer Frank Rijkaard beim FC Barcelona ist praktisch beschlossene Sache. Eine vom Klub-Vorstand des spanischen Erstligisten eingesetzte Sonderkommission billigte den Vorschlag von Sportdirektor Txiki Begiristain, den Niederländer zum Saisonende abzulösen und den früheren Barça-Kapitän Josep Guardiola zum neuen Cheftrainer zu machen. Mit der Wahl von Guardiola gab das Gremium dem derzeitigen Coach der B-Elf den Vorzug vor dem Portugiesen José Mourinho (derzeit ohne Verein) und dem Dänen Michael Laudrup (FC Getafe).

Real Madrid Schuster feiert ersten Meistertitel
Spanien Betis hat Interesse an Frankfurts Kyrgiakos
Aktuell Ergebnisse und Tabelle Primera Division

Erneuerung fällig

Das Votum muss nach Presseberichten vom Dienstag noch vom Vorstand bestätigt werden. Offiziell dürfte der Trainerwechsel wohl erst nach Ende der Spielzeit in der Primera División bekanntgeben werden. Vereinspräsident Joan Laporta hatte eigentlich an Rijkaard festhalten wollen, dessen Vertrag bis 2009 läuft. Der Klubchef fügte sich nach diesen Angaben dann aber doch der mehrheitlich in der Barça-Führung vertretenen Meinung, dass bei den Blauroten nach zwei Jahren ohne Titelgewinn eine Erneuerung fällig ist. Rijkaard war unter anderem vorgeworfen worden, mit Stars wie Ronaldinho zu nachsichtig gewesen zu sein.

Statistik & Co. Vereinsinfos FC Barcelona
Steckbrief Frank Rijkaard

Barcelona-Urgestein

Der designierte Nachfolger "Pep" Guardiola ist bei dem katalanischen Klub ein alter Bekannter. Er war bereits mit 13 Jahren zu Barça gestoßen. Als Spieler gehörte er dem "Dream Team" an, das in den 90er Jahren unter Trainer Johan Cruyff eine beispiellose Erfolgsserie feierte und unter anderem den Europapokal der Landesmeister, der Pokalsieger, den UEFA-Cup sowie den Supercup gewann.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal