Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Belgien: Schwere Ausschreitungen in Brüssel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Belgien - Ausschreitungen  

Nach Internet-Aufruf: Ausschreitungen in Brüssel

24.05.2008, 13:21 Uhr | sid, dpa

In Brüssel ist es zu schweren Ausschreitungen zwischen rund 200 Fans des belgischen Fußball-Erstligisten RSC Anderlecht und afrikanischen Jugendlichen gekommen. Bei den vier Stunden dauernden Auseinandersetzungen wurden nach Angaben des Rundfunksenders VRT 14 Polizisten verletzt und 194 Personen vorläufig festgenommen. Fernsehbilder zeigten, wie die Polizei mit Tränengas und Wasserwerfern gegen die Randalierer, die mit Steinen und Flaschen warfen, vorging.

Vier Metro-Stationen gesperrt

Die Unruhestifter zerstörten Telefon- und Wartehäuschen, schlugen Schaufensterscheiben ein und beschädigten Autos. Vier Metrostationen wurden wegen der Unruhen gesperrt. Laut Polizeiangaben sei es zu den Gewaltausbrüchen gekommen, nachdem im Internet zum "Angriff auf alle weißen Anderlecht-Fans" aufgerufen worden war.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017