Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Manchester City: Sven-Göran Eriksson geht wieder

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

England - Manchester City  

Nach nur einem Jahr ist Schluss für Eriksson

02.06.2008, 14:23 Uhr | t-online.de, sid, dpa

Manchester City und Sven-Göran Eriksson gehen getrennte Wege. (Foto: imago)Manchester City und Sven-Göran Eriksson gehen getrennte Wege. (Foto: imago) Trainer Sven-Göran Eriksson wird den englischen Fußball-Erstligisten Manchester City nach nur einer Saison verlassen. Das gab der Premier-League-Klub in einer Pressemitteilung bekannt. Offiziell wurde kein Grund für das Ende der Zusammenarbeit mit dem schwedischen Coach genannt, doch dürfte Klub-Besitzer Thaksin Shinawatra damit die Konsequenzen aus den überwiegend enttäuschenden Leistungen in der Rückrunde gezogen haben. Als Tabellen-Neunter hatte ManCity die UEFA-Cup-Qualifikation verpasst, gelangte aber über die Fair-Play-Wertung des Europa-Verbandes doch noch in den Wettbewerb.

Im Porträt Sven-Göran Eriksson
Premier League Chelsea wollte Klinsmann abwerben
Chelsea und ManU Schuldenklubs dominieren Europas Fußball

Nettigkeiten zum Abschied

Die Trennung von Eriksson und Manchester City erfolgte im Guten. "Ich habe meine Zeit bei Manchester City wirklich sehr genossen", sagte Eriksson, der zuvor die englische Nationalmannschaft betreut hatte. "Ich wünsche dem Klub und jedem, der mit ihm eng verbunden ist, für die kommenden Jahre viel Erfolg." City-Geschäftsführer Alistair Mackintosh fand auch warme Worte für den Ex-Coach: "Alle Verantwortlichen von Manchester City möchten sich bei Sven für seine Mühen und seinen Beitrag über die gesamte Saison bedanken. Sven wird dem Klub als Freund erhalten bleiben." Als Nachfolger für Eriksson ist Mark Hughes vom Liga-Rivalen Blackburn Rovers im Gespräch.

Aktuell Ergebnisse und Tabelle Premier League

Eriksson in Mexiko im Gespräch

Um seine Zukunft muss sich Eriksson anscheinend keine Gedanken machen. Der Schwede ist in Mexiko als Nationaltrainer im Gespräch. Erikssons Berater bestätigte, dass derzeit Verhandlungen mit dem Verband des zweimaligen WM-Viertelfinalisten über einen Zweijahresvertrag laufen würden. Der 60-jährige Coach ist auch Nachfolgekandidat für den beim FC Chelsea entlassenen Avram Grant.

Premier League Chelsea trennt sich von Grant

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Feldarbeit 
Über diese Maschinen freut sich jeder Bauer

Mit moderner Maschinenkraft geht alles besser und effizienter. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
MADELEINE "Last Chance Sale" - bis zu 70 % Rabatt

Luxuriöse Mode zu Traumpreisen - nur bis zum 06.03.17. Shoppen Sie jetzt auf madeleine.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal