Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Buhlen um Ronaldo: ManU schaltet FIFA ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

England - Manchester United  

Buhlen um Ronaldo: ManU schaltet FIFA ein

08.06.2008, 16:39 Uhr | sid

Ronaldo mit der Champions-League-Trophäe (Foto: imago)Ronaldo mit der Champions-League-Trophäe (Foto: imago) Angesichts des anhaltenden Buhlens von Real Madrid um den Portugiesen Cristiano Ronaldo will Manchester United den Fußball-Weltverband FIFA einschalten. Nach Angaben zahlreicher englischer Medien hat der englische Fußball-Meister und Sieger der Champions League intern das Verfahren für die offizielle Anklage in der kommenden Woche eingeleitet. Der spanische Rekordmeister, der vom ehemaligen deutschen Nationalspieler und Europameister Bernd Schuster trainiert wird, soll angeblich bereit sein, eine Ablöse von 100 Millionen Euro für Ronaldo zu zahlen.

Aktuell Ergebnisse und Tabelle Premier League

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017