Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Galatasaray Istanbul: Lincoln haut wieder mal auf die Pauke

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Türkei - Galatasaray Istanbul  

Lincoln haut wieder mal auf die Pauke

28.06.2008, 10:38 Uhr | t-online.de, sid

Galatasaray Istanbuls brasilianischer Star Lincoln (Foto: imago)Galatasaray Istanbuls brasilianischer Star Lincoln (Foto: imago) Der frühere Star des FC Schalke 04 und des 1. FC Kaiserslautern, Lincoln, ist und bleibt ein äußerst eigenwilliger und gerne nach seinen eigenen Regeln agierender Profi. Der brasilianische Mittelfeldspieler zog es vor, in seiner Heimat einen Video-Werbe-Clip zu drehen, anstatt auf dem Trainingsgelände seines Arbeitgebers Galatasaray Istanbul zum Saison-Aufgalopp zu erscheinen. Das kostet ihn nun 150.000 Euro - und vielleicht die Anstellung.

Immerhin schwänzte Lincoln die erste Einheit unter dem neuen Cheftrainer der Türken, Michael Skibbe. Das Interesse Lincolns am einstigen Bundestrainer, der in der Bundesliga für Borussia Dortmund und zuletzt Bayer 04 Leverkusen arbeitete, hält sich offenbar noch in Grenzen.

Im Porträt Lincoln

Mit Fred und Dortmunds Dede musiziert

Samba-Sternchen Maria Choteira sorgte dafür, dass Skibbe drei Tage lang vergeblich auf Lincolns Rückkehr vom Zuckerhut wartete. Der Coach überlegt nun, gleich ohne den 29-Jährigen zu planen. "Wir haben genügend gute Spieler und sind nicht auf Lincoln angewiesen", erklärte Skibbe zum Fall des Südamerikaners, der in dem Filmclip zusammen mit seinen Landsleuten Fred von Olympique Lyon und dem ehemaligen Skibbe-Zögling Dede von Borussia Dortmund Gitarre spielte und trommelte.

Pro Tag 50.000 Euro berappen

Die Klubführung von Galatasaray hatte mit der Ankündigung einer drastischen Strafe auf das Fernbleiben des Brasilianers reagiert. Für jeden Tag, den Lincoln unentschuldigt beim Training fehlt, muss er 50.000 Euro zahlen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal