Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Zenit St. Petersburg: Advocaat schmeißt EM-Star Arschawin raus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fussball international  

Advocaat schmeißt EM-Star Arschawin raus

05.07.2008, 21:23 Uhr | t-online.de

Andrej Arschawin weiß nicht, was er machen soll. (Foto: imago)Andrej Arschawin weiß nicht, was er machen soll. (Foto: imago) Noch spielt Andrej Arschawin für den UEFA-Cup-Sieger Zenit St. Petersburg. Oder doch nicht? Vereinscoach Dick Advocaat ist jedenfalls der Kragen geplatzt, er hat den russischen EM-Teilnehmer vorläufig aus dem Kader geschmissen.

"Andrej spielt solange nicht, bis er sich über seine Zukunft im Klaren ist. Das haben wir nach einem gemeinsamen Gespräch beschlossen. Er ist damit einverstanden“, zitiert die niederländische Nachrichtenagentur ANP den Zenit-Trainer.

Angebot Chelsea soll an Arschawin dran sein
Personalkarussell Deco wechselt zum FC Chelsea

Viele Klubs sollen Interesse haben

Hintergrund: Nach starken Auftritten bei der EM 2008 spielte sich der 27-Jährige in die Notizbücher vieler Scouts internationaler Großklubs. Dabei gilt der FC Chelsea als heißester Kandidat. Aber auch der AC Mailand, Arsenal London, Manchester City und Newcastle United sollen Interesse am 27-Jährigen haben.

Spieler im Porträt Andrej Arschawin
Vereinsinfos FC Chelsea

Advoocat will Klarheit haben

"Ich verstehe, dass er gerne im Ausland glänzen will. Wir wollen ihn gerne halten, aber es scheint unmöglich zu sein“, sagte Advocaat zur Situation des Spielers. Zenit-Sprecher Alexej Blinow wollte die Gerüchte um einen Wechsel zum Ballack-Klub allerdings nicht bestätigen. "Wir haben davon gehört, wissen aber nichts davon.“

Kein Spiel mehr für Zenit?

Solange keine Klarheit herrscht, dürfte Arschawin nicht mehr für Zenit auflaufen. Entweder er bekennt sich zu seinem jetzigen Arbeitgeber oder er einigt sich mit einem anderen Klub. Es sieht ganz danach aus, dass der Russe kein Spiel mehr für Zenit bestreiten wird.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal