Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Transfermarkt: Es könnte ein heißer Sommer werden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Transfermarkt  

Es könnte ein heißer Transfer-Sommer werden

16.07.2008, 11:27 Uhr | Julian Moering, t-online.de

Real Madrid bietet 100 Millionen Euro für Cristiano Ronaldo vom Manchester United. (Foto: imago)Real Madrid bietet 100 Millionen Euro für Cristiano Ronaldo vom Manchester United. (Foto: imago) Die Jagd auf die Top-Stars ist in vollem Gange. Europas Spitzenklubs überbieten sich in der Sommerpause förmlich im Werben um die besten Fußballspieler der Welt. Besonders die Stars der zurückliegenden Europameisterschaft sind zu begehrten Objekten auf dem Transfermarkt avanciert.

Heißester Deal des Sommers könnte der mögliche 100-Millionen-Euro Transfer von ManUs Cristiano Ronaldo zu Real Madrid werden. Auch Russen-Bomber Andrej Arschawin steht auf der Wunschliste der großen Klubs ganz oben. Chelsea und der FC Barcelona wollen ihn unbedingt haben.

Zum Durchklicken Diese Top-Stars sind heiß begehrt

Bundesliga Bayern Letzter in der Transfer-Tabelle
Foto-Show Die Bundesliga-Wechselbörse zur Saison 08/09

Alle wollen Schweini

Der begehrteste deutsche Spieler ist derzeit Bastian Schweinsteiger. Gleich mehrere Top-Adresse buhlen um den Mittelfeldspieler vom FC Bayern. Felipe Scolari, neuer Trainer beim FC Chelsea, signalisierte bereits während der EM großes Interesse am 23-Jährigen. Auch Juventus Turin, der AC Mailand, Arsenal London und Manchester United haben bereits angeklopft.

Schweinsteiger Auf dem Einkaufszettel der Top-Klubs

Bundesliga-Klubs halten sich zurück

Deutsche Klubs haben sich auf im Luxus-Segment des Transfermarkts bisher vornehm zurückgehalten. Zwar hat der FC Bayern München mehrfach Interesse am zum FC Barcelona wechselnden Aliksandar Hleb, Milans Gennaro Gattuso und Mario Gomez vom VfB Stuttgart signalisiert, doch alle drei sagten ab. Werder Bremen würde Lukas Podolski gerne an die Weser locken, doch der Bayern-Stürmer erhält wohl keine Freigabe. Ausgerechnet der VfL Wolfsburg ist da schon einen Schritt weiter. Coach Felix Magath ist es gelungen, die italienischen Weltmeister Cristian Zaccardo und Andrea Barzagli zu den Wölfen zu lotsen.

Keine neuen Spieler Klinsmann erklärt Transferaktivitäten für beendet

Ronaldinho schon verkauft

Auch an anderer Stelle wurde schon Vollzug vermeldet. Der einstige Weltfußballer Ronaldinho stand im Fokus vieler Vereine. Der Premiere-League-Klub Manchester City hätte den einstigen Weltfußballer gerne in seinen Reihen gesehen, doch den Zuschlag erhielt nun ein Anderer. 25 Millionen Euro überwies der AC Mailand für Ronaldinho an den FC Barcelona. Aliaksandr Hleb hat nach überstandenem medizinischen Check beim FC Barcelona einen Vierjahresvertrag unterschrieben. Der Weißrusse kostet die Katalanen 15 Millionen Euro.

Hleb Unterschrift in Barcelona nur noch Formsache
Ronaldinho Von Barca zum AC Mailand

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal