Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Ab 2011 im Bundesligaformat

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

USA - Major League Soccer  

Ab 2011 im Bundesligaformat

25.07.2008, 15:21 Uhr | dpa

Los Angeles' Star David Beckham (Foto: Reuters) Los Angeles' Star David Beckham (Foto: Reuters) Die nordamerikanische Major League Soccer (MLS) wird weiter vergrößert. Wie die MLS nach einer Sitzung in Toronto bekanntgab, soll die Liga von der Saison 2011 an 18 statt der derzeit 14 Teams umfassen. Für die kommenden zwei Jahre steht bereits eine Vergrößerung um zwei Mannschaften an.

In Seattle geht im kommenden Jahr und dann 2010 in Philadelphia jeweils ein neues Team an den Start.

Den mittleren Westen besetzen

Um die Präsenz im mittleren Westen der USA weiter zu stärken, gilt St. Louis als aussichtsreichster Kandidat für eine eigene Mannschaft. Andere Kandidaten sind nach MLS-Angaben Atlanta, Las Vegas, Portland, das bereits mit einem Team vertretene New York sowie die kanadischen Städte Montreal, Ottawa und Vancouver. Mit Toronto ist bisher erst eine Stadt aus Kanada in der MLS vertreten.

In der NASL tummelten sich ungezählte Deutsche

Im Laufe der kommenden Woche sollen weitere Details mitgeteilt werden. Derzeit spielt die Liga mit ihrem englischen Superstar David Beckham (Los Angeles Galaxy) ihre 13. Saison. Ihr prominentester Vorläufer, die NASL (North American Soccer League) lockte zwischen 1967 und 1984 auch eine ganze Heerschar deutscher Profis und Trainer an, an deren Spitze Franz Beckenbauer und Hennes Weisweiler, die beide bei Cosmos New York angestellt waren.

Portrait David Beckham

Portrait Lothar Matthäus

Nur Matthäus und Klinsi bisher in der MSL

In die MLS wagte bislang lediglich Rekordnationalspieler Lothar Matthäus vor acht Jahren einen sportlich fragwürdigen Ausflug, ebenfalls nach New York - als Spieler. Als Trainer trat Matthäus' früherer Mailänder und Münchner Kollege Jürgen Klinsmann in Reihen des Beckham-Klubs Galaxy in Erscheinung, bevor der Engländer aus Madrid kam. Inzwischen führte Klinsmann Deutschlands Nationalmannschaft auf WM-Rang drei und befehligt seit 1. Juli 2008 den FC Bayern München.

Portrait Jürgen Klinsmann

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal