Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Real Madrid - Transfermarkt: Schuster schimpft über das Theater um Spielereinkäufe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Real Madrid  

Schuster schimpft über das Theater um Spielereinkäufe

30.07.2008, 18:30 Uhr | dpa

Real-Trainer Bernd Schuster (Foto: imago)Real-Trainer Bernd Schuster (Foto: imago) Real Madrids Trainer Bernd Schuster ist angesichts des Theaters um neue Spielereinkäufe der Kragen geplatzt. "Ich bin stets der Letzte, der informiert wird. Es ist nicht schön und auch nicht gut, ständig alles über Dritte zu erfahren", sagte der Deutsche im Trainingslager der Königlichen im österreichischen Irdning.

So werde er weder über den Stand der Bemühungen um Cristiano Ronaldo noch über die Verhandlungen zur Verpflichtung anderer Profis auf dem Laufenden gehalten, ergänzte er sichtlich verärgert. Der Klub brauche aber neue Spieler.

Absage oder Poker? Real-Präsident will Ronaldo statt van der Vaart
Klub verkauft Engländer steigt bei RCD Mallorca ein

Van der Vaart bleibt auf dem Wunschzettel

Die Kritik richtete sich vor allem gegen Sportdirektor Predrag Mijatovic. "Ich spreche nicht oft mit ihm", sagte Schuster mit Ironie. Zuvor hatte er bereits die "Besessenheit" der Klubführung in Sachen Ronaldo beklagt und nach Presseberichten die Verpflichtung Rafael van der Vaarts vom Hamburger SV gefordert.

Porträt Bernd Schuster
Vereinsinfos Real Madrid

Wechselt van der Vaart für zehn Millionen?

Wie die Sportzeitung "Marca" berichtete, könnte der Deal bereits an diesem Wochenende am Rande des Emirates Cups in London perfekt gemacht werden. Im Gespräch sei nun eine Ablöse von zehn Millionen Euro. Am Dienstag hatte es noch geheißen, Real sei nicht länger an dem Niederländer interessiert und konzentriere sich ganz auf eine Verpflichtung von Cristiano Ronaldo von Manchester United.

Caldéron: "Wir hoffen auf eine endgültige Einigung mit dem HSV"

Dem widersprach nun auch Real-Boss Ramón Calderón, der zu einem Treffen mit Schuster nach Irdning flog. Van der Vaart sei zum Greifen nahe, sagte er dem Sportblatt "As". "Wir hoffen auf eine endgültige Einigung mit dem HSV. Dies ist eine Operation, die keine Schwierigkeiten birgt."

Sylvie van der Vaart glaubt nicht an einen Wechsel

Noch nicht überzeugt von dem baldigen Umzug nach Spanien ist dagegen Ehefrau Sylvie van der Vaart. Im Magazin "Vanity Fair" sagte sie: "Mein Gefühl sagt mir, dass wir noch ein Jahr in Hamburg bleiben. Rafael fühlt sich sehr wohl beim HSV und liebt das neue Trainerteam."

Jol ernennt van der Vaart zum Kapitän

HSV-Coach Martin Jol hat den niederländischen Nationalspieler trotz seiner Wechselabsichten ein weiteres Jahr zum Kapitän ernannt. "Rafael van der Vaart hat die Entwicklung des HSV in den vergangenen drei Jahren entscheidend mitgeprägt. Er ist kein Lautsprecher, aber seine Worte haben Gewicht", sagte Jol dem Internetportal "spox.com".

Schuster dementiert Gehaltsverdopplung

Unterdessen dementierte Bernd Schuster Presseberichte, wonach sein Gehalt für die zweite Saison auf drei Millionen Euro verdoppelt worden sei. "Das ist eine Sommerente. Es gibt keinen Grund, mich zu beglückwünschen, denn es stimmt nicht", sagte der 48-jährige. Er verdiene genauso viel wie im ersten Jahr.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal