Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Abramczik wird Trainer in Lettland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Metalurgs Liepaja  

Abramczik wird Trainer in Lettland

04.08.2008, 16:24 Uhr | sid

Schlägt seine Zelte nun in Lettland auf: Rüdiger Abramczik (Foto: dpa)Schlägt seine Zelte nun in Lettland auf: Rüdiger Abramczik (Foto: dpa) Rüdiger Abramczik wird neuer Trainer beim lettischen Vizemeister Metalurgs Liepaja. Der ehemalige Nationalspieler erhält bei seinem neuen Klub einen Vertrag bis zum Saisonende der lettischen Liga im November.

Begleitet wird Abramczik von Werner Kasper, der als sein Co-Trainer fungieren wird.

Neuer Job Lorant trainiert Bezirksligisten
China Zeitung: Lorant nach drei Monaten entlassen

Abramczik angriffslustig

Viel Eingewöhnungszeit bleibt Abramczik nicht. Bereits am Dienstag feiert er seine Premiere gegen den FK Jurmala. Liepaja erreichte in der vergangenen Saison den zweiten Tabellenplatz der lettischen Liga, steht derzeit aber nur auf Rang fünf. Der neue Trainer gibt sich optimistisch und verspricht: "Wir greifen noch einmal an." Auch die Qualifikation für das internationale Geschäft ist noch möglich. Liepaja schaltete in der ersten Runde der UEFA Cup-Qualifikation Glentoran Belfast aus und trifft nun in der letzten Quali-Runde auf den FC Vaslui aus Rumänien.

Zum Durchklicken Diese Top-Stars sind heiß begehrt
Transfermarkt Top-Klubs pokern um Superstars
Bild für Bild Bewegung auf dem internationalen Transfermarkt

Fünf Mitbewerber ausgestochen

Den Kontakt zu dem lettischen Klub hatte der ehemalige Schalke-Präsident Gerd Rehberg hergestellt. "Rehberg hat gute Kontakte nach Liepaja, seitdem die Letten 2004 Schalkes Gegner im UEFA Cup waren", sagte Abramczik. Auf Vermittlung von Rehberg flog der 19-malige Nationalspieler nach Riga und von dort mit einer Propellermaschine nach Liepaja zu einem Vorstellungsgespräch. Hier setzte sich der frühere Flankengott gegen fünf Mitbewerber um den Trainerposten durch.

Kein Angebot von deutschen Klubs

Verständigungsprobleme erwartet '"Abi", der schon in der Türkei, Bulgarien und Österreich arbeitete, nicht. "Ich bekomme zwei Dolmetscher gestellt. Außerdem spricht der Pressesprecher ausgezeichnet deutsch", meinte Abramczik. Dabei hatte er eigentlich erklärt, nicht mehr ins Ausland gehen zu wollen. "Mir lagen zwar Angebote aus Bulgarien und der Türkei vor. Aber ins Ausland möchte ich nicht so gern", hatte Abramczik noch vor einiger Zeit erklärt: "Da ist es schwieriger zu arbeiten als in Deutschland. Hier kennst du jeden, im Ausland nicht. Du weißt nicht, wer ist dein Freund, wer ist dein Feind." Doch das erhoffte Angebot aus der Heimat blieb aus. So bleibt für den 52-Jährigen der 1. FC Saarbrücken, den er 161 Tage in der zweiten Liga betreute, weiterhin die einzige deutsche Trainerstation seiner Karriere.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017