Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Premier League - Manchester United: Darf Cristiano Ronaldo 2009 nach Madrid?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Premier League - Manchester United  

Darf Cristiano Ronaldo 2009 nach Madrid?

05.08.2008, 18:33 Uhr | dpa

Manchester oder Madrid? Die Zukunft von Cristiano Ronaldo bleibt offen. (Foto: imago)Manchester oder Madrid? Die Zukunft von Cristiano Ronaldo bleibt offen. (Foto: imago) Im Transfer-Hickhack um Cristiano Ronaldo deutet sich ein Kompromiss an. Wie das Online-Portal der "Sun" erfahren haben will, lässt Manchester United den Mittelfeld-Star für 82 Millionen Euro zu Real Madrid ziehen - allerdings erst 2009.

Dieses Szenario würde jedoch einen Meinungsumschwung bei Manchesters Trainer Alex Ferguson voraussetzen. Ferguson stemmt sich vehement gegen einen Verkauf seines Topspielers. 82 Millionen Euro sind aber selbst für einen Klub wie Manchester United eine Menge Geld. Angeblich mehren sich die Stimmen im Verein, die sich dafür aussprechen, ihn gehen zu lassen.

Im Porträt Cristiano Ronaldo
Vereinsinfos Manchester United
Perfekt Van der Vaart wechselt zu Real

Ronaldo regeneriert in Portugal

Dass Ronaldo möglichst schnell weg will, ist kein Geheimnis. Er weilt derzeit in Portugal, um sich von seiner Knöchel-Operation zu erholen. Spätestens Ende der Woche wird er in England erwartet. Dann ist "Crunch Time", wie es englische Medien ausdrücken, es steht ein Gespräch zwischen Ferguson und dem portugiesischen Nationalspieler über dessen Zukunft an. Doch schon gibt es Gerüchte, wonach Ronaldo gar nicht daran denkt, in England zu erscheinen. Das spanische Sportblatt "Marca" jedenfalls lässt ihn auf dem Titelblatt sagen: "Ich gehe nicht zurück nach Manchester."

Glück im Unglück Sneijder weniger schwer verletzt
Real Van Nistelrooy nicht mehr im Nationalteam
Vereinsinfos Real Madrid

Verhandlungen abwarten

Wörtlich hat er zwar nur gesagt, dass er nichts sagt. Aber laut der Zeitung plant er, vorerst in Portugal zu bleiben, um die weiteren Verhandlungen zwischen Manchester und Madrid zu verfolgen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal