Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

FC Valencia: Timo Hildebrand bekommt Konkurrenz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Valencia  

Valencia angelt sich Renan Brito

13.08.2008, 14:55 Uhr | dpa

Spielt künftig für den FC Valencia: Der Brasilianer Renan Brito. (Foto: imago)Spielt künftig für den FC Valencia: Der Brasilianer Renan Brito. (Foto: imago) Timo Hildebrand bekommt beim FC Valencia Konkurrenz. Der spanische Pokalsieger bestätigte die Verpflichtung des brasilianischen Olympia-Keepers Renan Brito. "Wir brauchten jemand, der Hildebrand den Platz zwischen den Pfosten streitig macht", sagte Valencias Vizepräsident Fernando Gómez Colomer.

Für den Ex-Stuttgarter bedeutete dies die zweite schlechte Nachricht binnen weniger Stunden. Kurz zuvor hatte Hildebrand erfahren, dass Nationaltrainer Joachim Löw ihn für das Länderspiel gegen Belgien erneut nicht in das DFB-Aufgebot berief. Zu allem Überfluss musste er bei Valencias Testspiel gegen Vitesse Arnheim (3:1) wegen einer Oberschenkelverletzung zuschauen.

Im Porträt Alle Infos zu Timo Hildebrand
Statistiken und Co. Der FC Valencia im Porträt

Renan mit Brasilien in Peking

Der 29-Jährige gab sich jedoch selbstbewusst. "Ich mache mir keine Sorgen. Ich bin ein Kämpfertyp und habe auch früher in Deutschland mit anderen Torhütern um einen Stammplatz gekämpft", sagte er. Sein neuer Konkurrent Renan ist 23 Jahre alt, gilt in Brasilien als großes Torwarttalent und gehört zum Kreis der Nationalelf. Nach Abschluss der Olympischen Spiele soll Renan in Valencia einen Vierjahresvertrag unterzeichnen, teilte der Klub-Vize mit. Sein bisheriger Klub Internacional Porto Alegre kassiert rund vier Millionen Euro Ablöse.

Olympia 2008 Alle Entscheidungen im Live-Ticker

Hilde umstritten in Valencia

Hildebrand hatte in der vorigen Saison einige herausragende Spiele geliefert, dennoch haftet ihm in Spanien nach wie vor ein wenig der Ruf eines unsicheren Torwarts an. Es kam daher nicht überraschend, dass der Klub trotz seiner Finanzprobleme einen zweiten hochkarätigen Keeper holte. Trainer Unai Emery ist begeistert von seinem neuen Brasilianer: "Er ist ein guter Torwart mit einer großen Zukunft."

Beckham-Klub Gullit gibt bei Galaxy auf

Keine Angst um Stammplatz

Hildebrand steht nun erneut ein harter Konkurrenzkampf bevor. In seinem ersten Jahr in Spanien hatte er sich erst nach monatelangem Hin und Her gegen den 38-jährigen Oldtimer Santiago Cañizares durchgesetzt. "Ich habe nicht daran gedacht, Valencia zu verlassen", bekräftigte Hildebrand. "Ich bin nicht nach Spanien gekommen, um ein Jahr später wieder wegzugehen. Ich will in Valencia bleiben, um mich zu verbessern und neue Erfahrungen zu sammeln."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal