Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Serie A: Fehlstart für Inter und AC Mailand

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Italien - Serie A, 1. Spieltag  

Fehlstart für die Mailänder Klubs

31.08.2008, 12:51 Uhr | sid

Italien-Premiere verpatzt: Ronaldinho (Foto: Reuters)Italien-Premiere verpatzt: Ronaldinho (Foto: Reuters) Das doppelte Debüt der Superstars in Italiens Serie A ist daneben gegangen. Star-Trainer Jose Mourinho musste sich mit seinem neuen Klub Inter Mailand bei Sampdoria Genua mit einem magereren 1:1 (1:0) begnügen musste. Noch schlimmer erwischte es Brasiliens Zauberkicker Ronaldinho, der mit Inters Stadtrivalen AC Mailand gegen den AC Bologna im heimischen Giuseppe-Meazza-Stadion mit 1:2 verlor.


Ronaldinhos feiner Einstand nicht belohnt

Trotz einer ansprechenden Leistung des brasilianischen Neuzugangs, der für 21 Millionen Euro vom FC Barcelona nach Mailand gewechselt und an fast allen guten Aktionen seines neuen Klubs beteiligt war, musste der AC in der 79. Minute den Siegtreffer der Gäste durch einen 25-Meter-Schuss von Francesco Valiani in den Winkel hinnehmen. Zuvor hatte Massimo Ambrosini (41.) die Bologna-Führung durch Marco Di Vaio (18.) ausgeglichen. Auch Stürmer Andrej Schewtschenko, der nach der Rückkehr vom FC Chelsea nach der Pause sein Comeback im Trikot der Rossoneri gab, konnte die Niederlage nicht verhindern.

Ibrahimovics Treffer reicht nicht für Inter

Inters Stars Marco Materazzi (li.) und Zlatan Ibrahimovic sind entgeistert über das 1:1 in Genua. (Foto: imago)Inters Stars Marco Materazzi (li.) und Zlatan Ibrahimovic sind entgeistert über das 1:1 in Genua. (Foto: imago) Mourinho nahm das Remis derweil gelassen hin. "Ich bin nicht superglücklich, weil ich nur superglücklich bin, wenn wir gewinnen und gut spielen", sagte der Portugiese: "Aber die Mannschaft hat nicht schlecht gespielt und ein Unentschieden in einem schwierigen Spiel geholt." Zlatan Ibrahimovic brachte den Gegner Werder Bremens in der Champions League in der 33. Minute in Führung. Im Stadio Luigi Ferraris gelang jedoch Gennaro Delvecchio (70.) der Ausgleich für den Vorjahressechsten aus Genua.

Ausschreitungen rund ums Roma-Spiel


Im zweiten Samstagsspiel setzte sich Udinese Calcio, Gegner von Borussia Dortmund im UEFA-Cup, gegen US Palermo mit 3:1 (2:0) durch. Der AC Florenz, Gruppengegner von Bayern München in der Königsklasse, kann gegen Rekordmeister Juventus Turin in einem späteren Spiel noch nachlegen. Vor dieser Partie stand Lazio Rom nach einem 4:1-Sieg bei Cagliari Calcio an der Tabellenspitze. Ebenfalls erfolgreich starteten Calcio Catania (1:0 gegen FC Genua), der FC Turin (3:0 gegen US Lecce), Chievo Verona (2:1 gegen Reggina Calcio) und Atalanta Bergamo (1:0 gegen AC Siena). Vize-Meister AS Rom kam gegen den SSC Neapel nicht über ein 1:1 hinaus. Im Umfeld dieses Spiels gab es auch die ersten Ausschreitungen der neuen Saison. In einem Zug von Neapel nach Rom griffen SSC-Hooligans Polizisten und Bahnmitarbeiter an. Vier Personen wurden verletzt, an einigen Waggons entstand Sachschaden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal