Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Polen: Hooligans greifen Polizisten an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Polen  

Polnische Hooligans greifen Polizisten an

03.09.2008, 12:53 Uhr | dpa, sid

Hooligans von Legia Warschau auf Kontrfontationskurs mit der Polizei (Foto: Reuters)Hooligans von Legia Warschau auf Kontrfontationskurs mit der Polizei (Foto: Reuters) 741 Randalierer sind am Dienstagabend vor dem Pokalspiel zwischen Legia Warschau und Polonia Warschau festgenommen worden. "Hunderte Hooligans haben die Polizei vor dem Spiel angegriffen und dabei Steine geworfen und Leuchtraketen gezündet", erklärte die Polizei in einer Mitteilung. Daraufhin habe man Tränengas eingesetzt.

Das Spiel der beiden Warschauer Erstligisten endete 1:1 und verlief ohne Zwischenfälle.

Italien Mafia hinter Hooligan-Krawallen vermutet

Haftstrafen drohen

Drei Hooligans erlitten Verletzungen, ein Polizeiwagen wurde zerstört. Zunächst war von rund 300 Festgenommenen die Rede. Die Polizei sprach von der größten Aktion gegen Hooligans seit Jahren. Den Randalierern drohen Haftstrafen von einem bis zu zehn Jahren.

Kampf den Hooligans

Polen soll zusammen mit der Ukraine die Fußballeuropameisterschaft 2012 austragen. Die Behörden des Landes haben den Hooligans einen entschiedenen Kampf angesagt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal