Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Premier League: FC Arsenal klettert nach oben - Liverpool nur Remis

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

England - Premier League  

Arsenal klettert nach oben - Liverpool nur Remis

20.09.2008, 22:47 Uhr | dpa

Freut sich über seinen Treffer: Arsenals Denilson (Foto: imago)Freut sich über seinen Treffer: Arsenals Denilson (Foto: imago) Mit einem 3:1 (2:1) bei den Bolton Wanderers hat der FC Arsenal zumindest für eine Nacht die Tabellenführung in Englands Premier League erobert. Mit einem Sieg gegen Manchester United kann sich Michael Ballacks Klub FC Chelsea allerdings wieder an die Spitze setzen.

Der FC Liverpool blamierte sich unterdessen gegen Stoke City. Die Reds kamen gegen den Aufsteiger über ein 0:0 nicht hinaus.

Aktuell Tabelle und Ergebnisse der Premier League
FC Chelsea Ex-Herthaner Mineiro bald Ballacks Kollege?

Newcastle unterliegt in West Ham

Im Derby in Englands Nordosten setzte sich der FC Sunderland mit 2:0 (0:0) gegen Robert Huths Klub FC Middlesbrough durch. Das weiterhin trainerlose Newcastle United verlor bei West Ham United mit 1:3 (0:2). Die Blackburn Rovers schlugen den FC Fulham mit 1:0 (0:0).

Champions League Chelsea startet mit Sieg

Denilson setzt den Schlusspunkt

Arsenal wurde im Reebok-Stadion vor 22.694 Zuschauern zunächst kalt erwischt, als Kevin Davies für Bolton nach einer Ecke das 1:0 köpfte (15. Minute). Doch Emmanuel Eboue (26.) und Nicklas Bendtner (27.) drehten das zeitweise hitzige Spiel noch vor dem Wechsel zu Gunsten der Gunners. Gegen Ende kam Bolton noch einmal auf, und Jens Lehmanns Nachfolger im Arsenal-Tor, Manuel Almunia, musste mehrmals eingreifen, bis Denilson nach einem schnellen Konter (87.) den Sieg perfekt machte.

Stoke City verteidigt clever

Vor 43.931 Fans in Liverpools Stadion an der Anfield Road rannten die Gastgeber unermüdlich, aber vergeblich gegen Stokes Tor an. Der Premier-League-Neuling verteidigte clever und nahm verdient einen Punkt mit. Auch Middlesbroughs Abwehr um Huth hielt lange stand. Der deutsche Nationalspieler klärte im zweiten Durchgang sogar auf der Linie. Nach einem späten Doppelschlag durch den eingewechselten Michael Chopra (81./90. Minute) mussten sich die Gäste am Ende aber doch geschlagen geben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

Shopping
New Arrivals 2017: Neue Jacken, Blusen u.v.m.

Entdecken Sie jetzt die Neuheiten von Marccain, Boss und weiteren Top-Marken bei Breuninger. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal