Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Primera Division: Metzelder und Hildebrand weiter nur dritte Wahl

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spanien - Primera Division  

Deutsche Nationalkicker in Spanien auf dem Abstellgleis

22.09.2008, 14:00 Uhr | dpa

Ob der Wechsel zu Real Madrid die richtige Wahl war? Christoph Metzelder sitzt mittlerweile nur noch auf der Tribüne. (Foto: imago)Ob der Wechsel zu Real Madrid die richtige Wahl war? Christoph Metzelder sitzt mittlerweile nur noch auf der Tribüne. (Foto: imago) Die deutschen Fußball-Legionäre Christoph Metzelder und Timo Hildebrand sind bei ihren spanischen Klubs Real Madrid und FC Valencia nur noch dritte Wahl. Innenverteidiger Metzelder musste den 2:0-Sieg der "Königlichen" bei Racing Santander ebenso als Zuschauer miterleben wie Torwart Hildebrand Valencias 1:0-Erfolg über CA Osasuna.

Die beiden deutschen Nationalspieler waren von ihren Trainern für die Punktspiele der Primera Division nicht einmal für die Ersatzbank nominiert worden.

Aktuell Tabelle und Ergebnisse der Primera Division
Primera Division FC Valencia übernimmt die Tabellenspitze

Hildebrand muss warten

Beim FC Valencia setzt Trainer Unai Emery weiterhin auf den jungen brasilianischen Keeper Renan Brito und Ersatztorwart Vicente Guaita. Zu Hildebrand erklärte der Coach: "Er arbeitet gut im Training. Er zeigt Kampfgeist und Einsatzwillen, aber er muss warten, bis sein Augenblick gekommen ist." Dies könnte unter Umständen länger dauern, denn der FC Valencia eroberte mit seinem 1:0-Arbeitssieg die Tabellenführung in der Primera Division.

FC Barcelona Privatstrand für Barca-Fans

Unprofessionelles Verhalten

Zudem soll es sich Hildebrand sich nach Angaben des "kicker" bei Emery verscherzt haben, als er pikiert auf die Degradierung durch den Coach reagierte. "Wenn ich nur auf der Ersatzbank sitzen soll, ist es besser, wenn ich gar nicht im Kader bin", zitierte das Fachmagazin den deutschen Nationaltorhüter. Dies habe der Coach als unprofessionell bewertet. Eine Lösung des Problems könne nur ein Transfer in der Winterpause sein, hieß es weiter.

Bernd Schuster Der Sportdirektor sägt an seinem Stuhl
Für 40 Mio. Euro Robinho zu Manchester City

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal