Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Premier League: FC Chelsea verteidigt die Tabellenführung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Premier League - FC Chelsea  

Chelsea verteidigt die Tabellenführung

18.10.2008, 20:15 Uhr | dpa, t-online.de

Chelseas doppelter Torschütze Kalou (mi.) lässt sich feiern. (Foto: imago)Chelseas doppelter Torschütze Kalou (mi.) lässt sich feiern. (Foto: imago)Auch ohne Michael Ballack hat der FC Chelsea seine Tabellenführung in Englands Premier League souverän verteidigt. Die ersatzgeschwächten Blues setzen sich beim FC Middlesbrough überlegen mit 5:0 (1:0) durch. Chelsea musste am achten Spieltag neben dem an beiden Füßen operierten DFB-Kapitän auf eine Reihe weiterer Stars verzichten, wurde seiner Favoritenrolle aber vollauf gerecht.

Bei Boro machte sich dagegen das Fehlen des deutschen Nationalverteidigers Robert Huth bemerkbar, der mit einer Bänderverletzung im Fußgelenk gegen seinen früheren Klub fehlte und noch bis Mitte November pausieren muss.

Aktuell Tabelle und Ergebnisse der englischen Premier League

Unter Trainer Scolari noch ungeschlagen

Der Spitzenreiter aus London ging in Middlesbroughs Riverside-Stadion vor 29.221 Zuschauern früh durch den Ivorer Salomon Kalou (15. Minute) in Führung, dem nach dem Wechsel ein weiterer Treffer (53.) gelang. Die übrigen Treffer für die glänzend aufgelegten Gäste erzielten der Brasilianer Juliano Belletti (51.), der englische Nationalspieler Frank Lampard (63.) und der Franzose Florent Malouda (67.). Damit bleibt Chelsea unter seinem neuen Trainer Luiz Felipe Scolari weiter ungeschlagen.

Zum Durchklicken Von Chelsea bis Hull: Die Schulden-Rangliste
Roque Santa Cruz "Würde gern mit Robinho spielen"

Kuyt rettet Liverpool an der Anfield Road

Rekordmeister Liverpool musste im heimischen Stadion an der Anfield Road derweil gegen Wigan zweimal einem Rückstand hinterher laufen. Der Ägypter Amr Zaki brachte die Gäste im ersten Durchgang jeweils in Front (29./45.+2), der niederländische Reds-Stürmer Dirk Kuyt (37.) glich zwischenzeitlich aus. Nach dem Wechsel versuchte Liverpool alles und wurde belohnt, als Albert Riera nach großartiger Vorarbeit von Liverpool-Kapitän Steven Gerrard für den abermaligen Ausgleich sorgte (80.). Kuyt machte kurz darauf den etwas schmeichelhaften Sieg perfekt (85.).

Arsenal dreht die Partie gegen Everton

Kalt erwischt wurde der FC Arsenal, als Evertons Leon Osman die Gunners-Abwehr zum 0:1 (9.) überlistete. Der französische Nachwuchsstar Samir Nasri beruhigte nach dem Wiederanpfiff die Nerven der Arsenal-Anhänger im Emirates-Stadion mit dem Ausgleich (48.), Robin van Persies 2:1 (70.) und Englands Jungstar Theo Walcott (88.) drehten das Spiel zum 3:1-Sieg für die Gastgeber.

Man United fertigt Aufsteiger Albion ab

Meister Manchester mühte sich gegen Premier-League-Neuling Albion zunächst vergeblich. England-Stürmer Wayne Rooney, der an seine bestechende Form im Nationaltrikot anknüpfte, ließ die United-Fans schließlich in der 56. Minute jubeln. Manchesters portugiesischen Torjäger Cristiano Ronaldo (69.), der frühere Leverkusener Dimitar Berbatow (72.) und Luis Nani (90.) erhöhten zum 4:0-Endstand.

Hotspurs verlieren erneut

Derweil sind die Tage von Trainer Juande Ramos bei den Tottenham Hotspurs offenbar gezählt. Die Spurs verloren beim Aufsteiger Stoke mit 1:2 (1:1) und stehen weiter sieglos mit nur zwei Punkten am Tabellenende der Premier League. Danny Higginbotham brachte Stoke in Führung (19./Elfmeter), Darren Bent glich aus (25.). Rory Delap besorgte den Siegtreffer (53.) für den Außenseiter, der sich sogar noch den Luxus eines verschossenen Elfmeters erlaubte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal