Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Rapid Wien: Georg Koch kämpft um seine Karriere

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Österreich - Georg Koch  

Kampf um die Karriere

19.10.2008, 16:18 Uhr | sid

Rapid Wiens deutscher Torwart Georg Koch wird am 24. August 2008 in Wien verletzt vom Feld getragen. (Foto: imago)Rapid Wiens deutscher Torwart Georg Koch wird am 24. August 2008 in Wien verletzt vom Feld getragen. (Foto: imago) Sich im gehobenen Fußballeralter von 36 Jahren noch mal zurückzukämpfen, verlangt besondere Härte - und eine gehörige Portion Glück. Georg Koch benötigt beides, um je wieder ein Tor zu hüten. Seit dem 24. August 2008 und dem verhängnisvollen Wiener Derby von Kochs Rapidlern gegen die Austria plagen Koch die Folgen einer feigen Knallkörper-Attacke.

Überblick Torhüter leben gefährlich

Aktuell Ergebnisse und Tabelle der österreichischen Bundesliga

Reha in Düsseldorf

Nachdem der frühere Bundesliga-Keeper eine Kontrolluntersuchung in Wien wegen Übelkeit und Gleichgewichtsstörungen abbrechen musste, will er nun in der Reha in Düsseldorf, wo er sich als Rückhalt der Fortuna einen unzerstörbaren Namen machte, den Schritt zurück auf den Platz schaffen. Dort besitzt Bernd Restle, seit etlichen Jahren Physiotherapeut der Fortunen, eine eigene Praxis. "Ich mache Gleichgewichtsübungen und steigere das Training, so weit ich komme", sagte Koch der "Süddeutschen Zeitung".

Drei Jancker-Tore sind zuwenig Irrer Abend in Mattersburg

Im Wiener Derby Koch von Knallkörper verletzt

Bald vertragslos?

"Mein eigentliches Problem ist, dass ich nicht in der Maximalbelastung trainieren kann. Wenn ich springe und ich komm' runter, dann dreht sich alles." Sein Vertrag beim österreichischen Champion Rapid Wien läuft nur noch bis Saisonende, deshalb müsse er in den nächsten vier, fünf Wochen wieder fit werden. "Spiele ich nicht, kann ich mich auch nicht anbieten", meinte Koch und erklärte in Anspielung auf die Verpflichtung von Ex-Nationalkeeper Jens Lehmann in Stuttgart: "Außerdem, wer holt sich schon einen 37-Jährigen Torwart - außer vielleicht der VfB?"

Acht Tore binnen 45 Minuten Rapids historischer Sieg in Altach

Schweres Trauma

Koch hatte am 24. August bei der Detonation eines Feuerwerkskörpers ein schweres Knalltrauma erlitten. Seitdem erschreckt er sich, wenn im Stadion etwas knallt - ein weiteres Problem auf dem Weg zurück ins Fußballtor.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017