Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Real Madrid: Ruben de la Red bricht bei Spiel plötzlich zusammen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Real Madrid - Copa del Rey, 4. Runde  

Erst Schock, dann Aufatmen: de la Red sackt zusammen

31.10.2008, 10:41 Uhr | sid

Real Madrids Ruben de la Red wird vom Platz getragen. In Sorge: Mitspieler Marcelo. (Foto: dpa)Real Madrids Ruben de la Red wird vom Platz getragen. In Sorge: Mitspieler Marcelo. (Foto: dpa) Erneute Schrecksekunde im spanischen Fußball: Mittelfeldspieler Ruben de la Red von Meister Real Madrid brach im Viertrunden-Hinspiel des Copa del Rey beim Drittligisten Real Union de Irun zusammen und blieb zunächst leblos liegen.

Sofort wurden Erinnerungen wach an tragische Todesfälle der Vergangenheit, vor allem an Sevillas Verteidigertalent Antonio Puerta. Der damals 22-Jährige war beim 4:1 gegen den FC Getafe am 25. August 2007 nach einer halben Stunde plötzlich zusammengebrochen und drei Tage später verstorben.

FC Valencia Hildebrand hält nichts mehr
Primera Division Weniger Geld für spanische Klubs

Im Vorwärtsgang zusammengesackt

Im Falle de la Reds durfte jedoch aufgeatmet werden. Der 23-Jährige spurtete auf die Mittellinie zu, als er ohne gegnerische Einwirkung in sich zusammensackte und mit dem Gesicht voran auf den Rasen prallte. Er erlangte nach wenigen Minuten das Bewusstsein wieder. De la Red konnte sich an nichts erinnern, aber die Ärzte im Krankenhaus fanden keine ernsthaften Symptome. Sie führten den Zusammenbruch auf einen "akuten Kreislaufkollaps infolge von Erschöpfung" zurück.

Aktuell Tabelle und Ergebnisse der Primera Division

Blutdruckabfall

De la Red wurde unterdessen wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Ursache des Zusammenbruch des Nationalspielers, der während der EM für den späteren Titelträger aber nicht zum Einsatz gekommen war, war offensichtlich ein plötzliches Absinken des Blutdrucks. Zurück in Madrid soll sich der Mittelfeldspieler, der sich laut Reals Mannschaftsarzt Carlos Diez wieder in einem normalen Zustand befindet, weiteren Tests unterziehen. "Bei Ruben ist alles in Ordnung, aber der Doktor will noch ein paar genauere Untersuchungen durchführen. Zunächst waren wir allerdings geschockt, weil so etwas nicht jeden Tag passiert", sagte Trainer Schuster.

Schock ist keine Entschuldigung

Reals Trainer Bernd Schuster wollte die 2:3-Schlappe in der baskischen Grenzstadt auch nicht auf die Ohnmacht des Jungtalents zurückführen. "Wir haben bald gesehen, dass de la Red nichts Ernsthaftes hatte. Ich glaube, dass der Zwischenfall meine Spieler nicht beeinflusst hat." Hart ins Gericht ging der Coach mit seiner Abwehr. "Es darf nicht sein, dass wir gegen einen Drittligisten drei Treffer kassieren", schimpfte Schuster. Die Kritik dürfte auch Christoph Metzelder gegolten haben. Der Ex-Dortmunder spielte 90 Minuten durch, überzeugte aber nicht.

Mitraten

Die Renaissance eines Altmeisters

Dabei war der Drittligist aus dem Baskenland gegen den Rekordmeister nicht mit Härte zu Werke gegangen, sondern hatte die Königlichen mit einem eleganten Kombinationsspiel besiegt. So mancher Zuschauer im kleinen Gal-Stadion musste an alte Zeiten zurückdenken, als Irún zu den Großen des spanischen Fußballs gehörte. Die Basken waren 1928 Mitbegründer der Primera División und gewannen zwischen 1913 und 1927 vier Mal den Pokal.

Auch im Rückspiel nicht vor Real kuschen

"Wir werden im Rückspiel unsere Chance suchen, aber wir wissen auch, dass es für uns im Bernabéu-Stadion schwer wird", sagte Trainer Iñaki Alonso. Die Madrilenen haben sich in dieser Saison für den Pokal einiges vorgenommen, denn ihr letzter Pokalsieg liegt schon 15 Jahre zurück.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal