Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Real Madrid: Trainerstuhl von Bernd Schuster wackelt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Real Madrid  

Nach der Pokal-Pleite : Ultimatum für Schuster

12.11.2008, 13:49 Uhr | t-online.de, dpa

Real Madrids Trainer Bernd Schuster sieht schweren Zeiten entgegen. (Foto: imago)Real Madrids Trainer Bernd Schuster sieht schweren Zeiten entgegen. (Foto: imago) Nach dem überraschenden Pokal-K.o. von Real Madrid gegen den Drittligisten Real Unión Irún wackelt beim spanischen Rekordmeister der Trainerstuhl von Bernd Schuster. Das Punktspiel am Samstag bei Real Valladolid wird nach Ansicht der spanischen Sportpresse für den Coach zu einer Schicksalspartie.

Die Vereinsführung der Königlichen ließ dagegen verlauten, Schusters Posten sei "nicht akut in Gefahr". Aber eine Arbeitsplatzgarantie wollte sie für den Trainer nicht abgeben.

Aktuell Tabelle und Ergebnisse der Primera División

Primera Division Eto'o und Higuain mit Viererpacks
Champions League Erneute Pleite für Real

Gute Ergebnisse in den Spitzenspielen sind ausschlaggebend

Die Madrilenen hatten am Dienstagabend das Pokal-Rückspiel der ersten Hauptrunde gegen Irún zwar mit 4:3 gewonnen, waren aber nach ihrer 2:3-Niederlage im Hinspiel aufgrund der geringeren Zahl ihrer Auswärtstreffer aus dem Wettbewerb ausgeschieden. Die Klub-Bosse kamen nach der Pleite zu einer Krisensitzung zusammen. Ein Mitglied der Vereinsführung sagte im Anschluss an das Treffen, Schuster werde im Amt bleiben, wenn er sein Team wieder auf Erfolgskurs bringe und im Dezember in den Spitzenspielen der Liga gute Ergebnisse erziele.

Nachfolger werden bereits gehandelt

Schuster scheint selbst zu ahnen, was auf ihn zukommt. "Ich habe keine Angst um meinen Job, aber andere Leute machen sich schon ihre Gedanken." Auf die Frage, ob er damit die Vereinsführung meinte, reagierte der Deutsche mit einem Schweigen. In der Presse wurden bereits mögliche Kandidaten für die Nachfolge gehandelt: Reals Technischer Sekretär Miguel Angel Portugal, der Ex-Profi Michel und der bei Tottenham Hotspur entlassene Juande Ramos.

Testen Sie Ihr Wissen

"Marca": Metzelder nur Mittelmaß

"Dies ist einer der finstersten Momente in der Vereinsgeschichte von Real", befand das Sportblatt "Marca". Profis wie der deutsche Nationalspieler Christoph Metzelder seien "Mittelmaß" und hätten im Kader der Madrilenen nichts zu suchen. Der Ex-Dortmunder musste trotz einer Knöchelverletzung 90 Minuten durchspielen. Ihm droht nun eine Zwangspause von zwei oder drei Wochen.

Sechs Gegentreffer in zwei Spielen

Raul schleicht nach dem Pokalaus vom Platz, während Real Union Irun die Sensation feiert. (Foto: Reuters)Raul schleicht nach dem Pokalaus vom Platz, während Real Union Irun die Sensation feiert. (Foto: Reuters) Reals Abwehr um Weltmeister Fabio Cannavaro kassierte gegen den Drittligisten aus der baskischen Grenzstadt in zwei Spielen sechs Gegentreffer. Dabei muss Irún bei einem Etat von 1,5 Millionen Euro mit weniger Geld auskommen, als bei Real (Jahresetat: 400 Millionen Euro) ein Reservist im Jahr verdient. Für den sensationellen Pokalerfolg zahlen die Basken jedem Spieler eine Prämie von bescheidenen 1000 Euro. Irún hatte einst zu den Großen im spanischen Fußball gehört, aber diese Zeiten liegen 80 Jahre zurück. Der Klub war 1928 Gründungsmitglied der Liga und viermaliger Pokalsieger zwischen 1913 und 1927.

Aus in der letzten Minute

Für das Schuster-Team hatte es kurz vor dem Abpfiff noch so ausgesehen, als könnte es die Blamage abwenden. Kapitän Raúl brachte in der 85. Minute mit seinem dritten Treffer Real mit 4:2 in Führung, was den Einzug ins Achtelfinale bedeutet hätte. Aber die Freude über Raúls 300. Pflichtspieltor währte nur fünf Minuten. Eneko Romo (90.) besiegelte mit seinem Treffer zum 3:4 das Aus des Star-Ensembles.

Verletztenliste Schuster gehen die Spieler aus

Klubführung schuld - nicht Schuster

"Marca" nahm den Trainer der Madrilenen in Schutz. "Dass Real ins Trudeln gerät, ist nicht Schusters Schuld", betonte Spaniens meistgelesenes Blatt. "Die Klubführung wird nun Schuster als Blitzableiter benutzen. Das ist das Einfachste, aber es ist auch feige und vor allem ungerecht." Die Vereinsbosse seien dafür verantwortlich, dass der Kader nicht rechtzeitig mit neuen Spielern verstärkt worden sei.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal