Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Premier League: Manchester United gewinnt Derby, Chelsea verliert zuhause

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

England - Premier League  

United gewinnt Derby, Chelsea verliert zuhause

30.11.2008, 16:52 Uhr | dpa

Matchwinner beim Manchester-Derby: Rooney (Foto: imago)Matchwinner beim Manchester-Derby: Rooney (Foto: imago) Meister Manchester United hat im Stadtduell mit Manchester City die Vormachtstellung zurückerobert. Nach zwei Pleiten in der vergangenen Saison siegten die Red Devils in einem spannenden Derby mit 1:0 (1:0) bei den Light Blues.

Im 150. Aufeinandertreffen erzielte Uniteds Wayne Rooney noch vor der Pause den entscheidenden Treffer (42. Minute), der zugleich das 100. Tor in der Karriere des 23 Jahre alten Nationalstürmers markierte.

Aktuell Tabelle und Ergebnisse der englischen Premier League
Premier League Die aktuelle Torjägerliste
Foto-Show Die teuersten Transfers aller Zeiten

Ronaldo fliegt vom Platz

Der frühere deutsche Nationalspieler Dietmar Hamann stand bei City wie beim 2:0 im UEFA Cup gegen Schalke überraschend in der Startformation, musste aber zur Halbzeit dem offensiveren Brasilianer Elano weichen. In der hitzigen Schlussphase verlor United seinen portugiesischen Angreifer Cristiano Ronaldo, der nach einem provokanten Foul und einem Handspiel im Strafraum Gelb-Rot sah (75.). Kurz vor Ende hätte Rooney mit einem fulminanten Fernschuss fast noch erhöht, aber der zurückgeeilte City-Torwart Joe Hart rettete auf der Linie.

Mehr Nachrichten aus der Premier League
Rekordmeister ManU auf Rang zwei hinter Liverpool
England Die Ewige Tabelle

Arsenal siegt an der Stamford Bridge

Michael Ballack und sein FC Chelsea sind im 143. London-Derby beim 1:2 gegen den FC Arsenal düpiert worden. Chelsea begann stürmisch im heimischen Stadion an der Stamford Bridge. In der 8. Minute musste Arsenal-Torwart Manuel Almunia mit zweimaliger Faustabwehr schon alle Kräfte aufbieten. Aber das zuletzt kriselnde Arsenal versteckte sich nicht. Der französische Angreifer Samir Nasri hatte in der 15. Minute die Führung auf dem Fuß. Aber Chelsea-Keeper Petr Cech parierte, und der vor acht Tagen seines Kapitänsposten bei den Gunners enthobene William Gallas konnte den Abpraller nicht verwerten.

Ballack mit guter Leistung

Ballack, der zum zweiten Mal nach seiner Fußoperation im Oktober von Anfang an spielte, zeigte sich stark verbessert und hatte in der 29. Minute mit einem schön gelupften Freistoß Pech. Ein Eigentor von Johan Djourou nach Hereingabe des Chelsea-Rechtsaußen Jose Bosingwa brachte Chelsea schließlich in Führung (31. Minute), doch nach dem Wechsel nutzte Arsenals niederländischer Stürmer Robin van Persie Chelseas Nachlässigkeiten aus und drehte mit einem schnellen Doppelschlag die Partie (59./62.). Die Blues verloren danach die Linie und vergaben eine Reihe von Ausgleichschancen leichtfertig.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal