Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Primera Division: Barcelona zieht Real Madrid davon

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spanien, Primera División - 14. Spieltag  

Barca zieht den Königlichen davon

08.12.2008, 10:29 Uhr | sid, dpa

Bernd Schuster und Real rutschen auf Platz fünf ab. (Foto: imago)Bernd Schuster und Real rutschen auf Platz fünf ab. (Foto: imago) Nach einem verrückten Spiel sind Bernd Schuster und Real Madrid in der spanischen Fußball-Meisterschaft fast schon hoffnungslos ins Hintertreffen geraten. Der Rekordmeister verlor gegen den FC Sevilla 3:4 (1:3) und hat nun schon neun Punkte Rückstand auf den FC Barcelona, der die Tabelle der Primera Division weiter souverän anführt. Am Samstag kommt es in Barcelona zum Duell der Erzrivalen.

Aktuell Tabelle und Ergebnisse der Primera Division
Primera Division Die aktuelle Torjägerliste

Real unterhält und verliert

Ein krasser Fehler von Torhüter Iker Casillas leitete in der dritten Spielminute das 0:1 durch Adriano ein. Nach dem 1:1 durch Stürmerstar Raul (18.) trafen Romaric (22.) und Frederic Kanoute (39.) für Sevilla, das die Schwächen in der Real-Deckung zunächst schonungslos offenlegte. Ein Doppelschlag von Gonzalo Higuain (67.) und Gago (69.) brachte Madrid zurück ins Spiel, anschließend trafen beide Teams noch den Pfosten und die Querlatte, ehe Renato das 3:4 gelang (85. ). Zuvor hatte Reals Arjen Robben die Gelb-Rote Karte gesehen (77.).

Henrys Gala mit eineinhalb Jahren Anlauf

Barca setzte seinen Siegeszug dank eines Dreierpacks von Thierry Henry fort. Die Katalanen feierten beim 4:0 (2:0) im Spitzenspiel gegen Pokalsieger FC Valencia erneut ein Schützenfest und liegen nun sechs Punkten vor Verfolger FC Villarreal (3:3 gegen den FC Getafe). Vor 65.000 Zuschauern in Nou Camp war Stürmer Thierry Henry der Held des Abends. Der Franzose (20./28./79.) traf quasi nach Belieben. Nur der Brasilianer Daniel Alves (46.) trug sich neben Henry noch in die Torschützenliste ein

Angebote aus der Heimat Hildebrand auf Jobsuche

Guardiola lobt den Franzosen

"So ein Sieg ist nicht normal", meinte Henry, zumal der FC Valencia bislang auswärts ungeschlagen war. Doch in Barcelona hatte das Ex-Team von Torwart Timo Hildebrand keine Chance. "Thierry hat gezeigt, dass er ein großartiger Spieler ist", sagte Trainer Josep Guardiola über den Franzosen, der wegen seiner wechselhaften Leistungen oft schon Kritik einstecken musste.

Spanien Die Rekordmeister der Primera Division

Tolle Aufholjagd Villarreals

Verfolger FC Villarreal erlitt gegen den FC Getafe beinahe Schiffbruch, konnte nach einem 0:3-Rückstand aber noch zum 3:3 ausgleichen. In der dritten vorgezogenen Partie des 14. Spieltages besiegte Atlético Madrid Sportig Gijón mit 5:2 (2:1).

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal