Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Real Madrid versüßt Bernd Schuster den Abgang

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spanien - Real Madrid  

Millionen-Abfindung versüßt Schuster den Abgang

10.12.2008, 16:35 Uhr | sid, dpa

Wohin führt Bernd Schusters Weg? (Foto: imago)Wohin führt Bernd Schusters Weg? (Foto: imago) Bernd Schuster ging durch die Tiefgarage. An der Seite von Lebensgefährtin Elena verließ er nach seiner Entlassung als Trainer von Real Madrid das Bernabeu-Stadion so überstürzt, dass selbst für einen vernünftigen Abschied keine Zeit blieb.

Seine Mannschaft informierte Schuster per SMS, zwei Stunden später wurde Juande Ramos, der zuletzt Tottenham Hotspur trainiert hatte, als Nachfolger präsentiert. Die kolportierte Abfindung von rund 4,5 Millionen Euro wird Schuster den Abschied leichter machen.

Real Madrid Schuster muss gehen

Primera Division Barca zieht den Königlichen davon
Aktuell Tabelle und Ergebnisse der Primera Division

Nur Calderon stand hinter Schuster

Der umstrittene Real-Präsident Ramon Calderon hatte Schuster die allgemein erwartete Nachricht von der Trennung überbracht. "Ich glaube an dich, die sportliche Leitung jedoch denkt das Gegenteil", wird Calderon in der "Marca" zitiert.

Spanien Die Rekordmeister der Primera Division
Primera Division Die aktuelle Torjägerliste

Präsident und Sportdirektor in der Kritik

Nun geraten Sportdirektor Predrag Mijatovic und auch Calderon in die Kritik. "Marca" schreibt: "Mijatovic hat (mit seiner verfehlten Saisonplanung) zehnmal so viele Fehler begangen wie Schuster. Es ist ein Wahnsinn, vier Tage vor dem Schlagerspiel bei Barca den Trainer zu wechseln." Und "As" findet: "Für Schuster war bei Real kein Platz mehr, aber auch Calderon hat dort nichts mehr zu suchen."

Mijatovic rechtfertigt sich

Mijatovic, der seit Monaten als Schuster-Kritiker galt, rechtfertigte derweil nochmals die Trennung: "Schusters Worte haben die Mannschaft nicht mehr erreicht. Wir haben mit ihm gesprochen und die letzten Wochen analysiert. Es war ein Treffen zweier Profis mit ähnlichen Ansichten." Schusters mit Entrüstung aufgenommene Aussage, es sei wohl unmöglich, im Camp Nou zu gewinnen, hatte "keinen großen Einfluss mehr auf die Entscheidung".

Wechsel ins Ausland wahrscheinlich

Wie es für Schuster weitergeht, ist offen. Ein ungeschriebenes Gesetz "verbietet" es ihm, innerhalb einer Saison zwei spanische Klubs zu trainieren. Das Engagement bei Real mit dem Titel 2008 dürfte allerdings die Tür zu weiteren Spitzenklubs öffnen, ein Wechsel ins Ausland scheint wahrscheinlich.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal