Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Steven Gerrard nach Kneipenschlägerei angeklagt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Liverpool  

Steven Gerrard nach Kneipenschlägerei angeklagt

30.12.2008, 14:36 Uhr | dpa

Liverpools Steven Gerrard droht nach der Anklage sogar Gefängnis. (Foto: dpa)Liverpools Steven Gerrard droht nach der Anklage sogar Gefängnis. (Foto: dpa) Vom Musterknaben zum bösen Buben: Einen Tag nach seiner Verhaftung wegen der Teilnahme an einer Schlägerei ist der englische Fußball-Star und 70-fache Nationalspieler Steven Gerrard wegen Körperverletzung angeklagt worden. Der 28 Jahre alte bisherige Vorzeige-Profi und Kapitän von Premier League-Tabellenführer FC Liverpool muss sich mit zwei weiteren Angeklagten am 23. Januar vor Gericht verantworten.

Gerrard droht im schlimmsten Fall eine Haftstrafe. "Die Merseyside Police hat Steven Gerrard, 28, aus Formby, (... ) wegen Körperverletzung und Teilnahme an einer Schlägerei bei einem Vorfall in der Bold Street in Southport angeklagt", hieß es in einer Pressemitteilung der Polizeibehörde.

Video Liverpools Gerrard verhaftet

Premier League Zwei Gerrard-Tore bei Liverpool-Gala
Aktuell Tabelle und Ergebnisse der englischen Premier League
Premier League Die aktuelle Torjägerliste

Glassplitter und Blutflecken

Was genau die Auseinandersetzung in der Nacht zum Montag im "Lounge Inn" im Küstenstädtchen Southport nördlich von Liverpool ausgelöst hatte, war auch 24 Stunden später noch unklar. Das Lokal blieb zunächst geschlossen, Glassplitter und Blutflecken im Inneren waren aber durch die Scheiben sichtbar. Nach einem Bericht der Zeitung "The Times" soll ein Streit über die Musikauswahl zu den Handgreiflichkeiten geführt haben.

England Die ewige Tabelle
Foto-Show Die teuersten Transfers aller Zeiten
Mehr Nachrichten aus der Premier League

Ermittlungen dauern an

Die Polizei der Grafschaft Merseyside bestätigte lediglich die Anklageerhebung gegen Gerrard, der kurz nach Mitternacht gegen Zahlung einer Kaution aus dem Gewahrsam entlassen worden war, und zwei seiner Begleiter, einen 29-Jährigen und einen 19-Jährigen aus Liverpool. Drei weitere Festgenommene wurden ebenso unter Auflagen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen gegen sie gingen aber weiter, erklärte die Polizei.

Liverpool signalisiert Unterstützung

Der FC Liverpool sprang nach den Ereignissen seinem Kapitän zur Seite. In einer Erklärung auf der Internetseite des Klubs hieß es: "Steven hat Liverpool in den vergangenen zehn Jahren in hervorragender Weise gedient, und der Verein wird ihm alle Unterstützung geben, die er jetzt braucht." Liverpools Trainer Rafael Benitez, ein Verfechter strenger Disziplin, steht dagegen nun vor einer schweren Entscheidung. Wie soll er Gerrard, neben Torjäger Fernando Torres Dreh- und Angelpunkt bei den Reds, bestrafen?

Siegesfeier im "Lounge Inn"

Gerrard feierte im "Lounge Inn", offenbar mit Wissen seines Trainerstabs, das 5:1 seiner Elf über Newcastle United, zu dem er selbst zwei Treffer beigesteuert hatte. Wie der Mittelfeldspieler, der als mustergültiger Profi bekannt ist und nur selten Alkohol trinkt, in die Schlägerei geriet, gibt indes weiter Rätsel auf. "Demütig sein, mit den Füßen auf dem Boden bleiben und weiter hart arbeiten"», hatte Gerrard noch nach dem Newcastle-Spiel gesagt.

Herausragender Profi

Gerrard, bei Englands denkwürdigem 5:1 über Deutschland im September 2001 in München unter den Torschützen, ist einer der herausragenden Mittelfeldstars der Insel. Trotz vielfacher Angebote blieb er stets dem FC Liverpool treu. Den bislang größten Erfolg feierte er 2005 mit dem Gewinn der Champions League.

Gerrard Ziel krimineller Machenschaften

Jenseits des Platzes geriet Gerrard zuletzt unverschuldet in die Schlagzeilen. Im April bestätigte sein Vater Paul vor Gericht, sich an eine Unterwelt-Größe gewandt zu haben, um eine Erpressungs- und Einschüchterungskampagne gegen seinen Sohn zu beenden. Kriminelle hatten Gerrards Wagen wiederholt demoliert, ihn verfolgt und gedroht, ihm in die Beine zu schießen. Vor einem Jahr wurde seine 26-jährige Frau, das Modell Alex Curran, von maskierten Einbrechern festgehalten und bedroht. Sie raubten Gerrards Anwesen aus, während die Kinder des Paares schliefen. Der Profi spielte an dem Abend in Marseille.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal