Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Fußball in Israel: Lothar Matthäus ist besorgt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Israel  

Kein Fußball mehr in Israel

06.01.2009, 12:26 Uhr | sid

Spielpause für Lothar Matthäus in Netanya (Foto: imago)Spielpause für Lothar Matthäus in Netanya (Foto: imago) Der israelische Fußball-Verband IFA hat den nationalen Ligabetrieb aufgrund des anhaltenden militärischen Konflikts im Gazastreifen ausgesetzt. "Es wäre nicht angemessen, weiterhin Spiele auszutragen, während die Einwohner im Süden des Landes von Raketen bedroht werden und in Luftschutzbunkern leben", teilte der Verband mit.

Alle für das kommende Wochenende angesetzten Spiele wurden abgesagt, darunter das Duell des von Rekordnationalspieler Lothar Matthäus trainierten Erstligisten Maccabi Netanya mit Maccabi Tel Aviv.

Krieg in Gaza Israel beginnt Bodenoffensive
Israel Matthäus kritisiert den Verband

Kommt Matthäus zurück nach Deutschland?

Matthäus hatte zuletzt erklärt, eine vorzeitige Rückkehr nach Deutschland in Erwägung zu ziehen. Sollte das Risiko zu groß werden, werde er sich Gedanken machen, sagte Matthäus. Netanya liegt an der Mittelmeerküste etwa 120 Kilometer nördlich des Gazastreifens, in dem am 3. Januar israelische Bodentruppen einmarschiert waren.

Lothar Matthäus "Wird das Risiko zu groß, sind wir weg"

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal