Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Serie A: Inter Mailand triumphiert im Stadtderby über AC Milan

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Italien - Serie A  

Inter triumphiert im Stadtderby

16.02.2009, 11:42 Uhr | dpa

Torschützen unter sich: Adriano (re.) und Dejan Stankovic. (Foto: Reuters)Torschützen unter sich: Adriano (re.) und Dejan Stankovic. (Foto: Reuters) Tabellenführer Inter Mailand hat in der italienischen Fußball-Meisterschaft das Lokalderby gegen den AC Mailand gewonnen und damit einen weiteren großen Schritt in Richtung Titelverteidigung gemacht. Der Meister setzte sich im Spitzenspiel der Serie A mit 2:1 (2:0) gegen Milan durch und festigte dadurch seine Spitzenposition.

Mit nun 56 Punkten auf dem Konto baute Inter seine Führung auf neun Zähler Vorsprung vor Juventus Turin (47), das gegen Sampdoria Genua lediglich ein 1:1 (0:1) erreichte, und auf elf Zähler vor dem AC Mailand (45) aus.

Tragödie Genua-Fan von Bus überrollt
David Beckham Milan hält Galaxy-Absage für Bluff
Aktuell Tabelle und Ergebnisse der Serie A

Generalprobe für UEFA Cup misslungen

Inters Sieg im Mailänder Meazza-Stadion stellten der Brasilianer Adriano (30. Minute) und der Serbe Dejan Stankovic (43.) mit ihren Toren sicher. Den Ehrentreffer für Milan, das am Mittwoch im UEFA-Pokal bei Werder Bremen antritt, erzielte der Brasilianer Pato (71.).

AC Mailand Beckham-Deal geplatzt

Juve patzt zu Hause

Einen unerwarteten Rückschlag erlitt dagegen Juventus Turin. Im Heimspiel gegen Sampdoria Genua verpasste Juve beim 1:1 (0:1) den fest eingeplanten Heimsieg und büßte im Titelkampf zwei wichtige Zähler ein. Giampaolo Pazzini (10.) brachte Sampdoria in Führung, die der Brasilianer Amauri (62.) egalisieren konnte. Zu mehr reichte es für die alte Dame trotz aller Bemühungen nicht.

Weitere Nachrichten aus der Serie A

Torfestival in Genua

Im Duell der Verfolger des Spitzentrios trennten sich Sampdorias Lokalrivale CFC Genua und der AC Florenz nach einer spannenden Partie 3:3 (2:0). Die Gastgeber führten nach einer knappen Stunde scheinbar sicher 3:0, ehe der Rumäne Adrian Mutu (60., Foulelfmeter, 80./90.) mit einem spektakulären Dreierpack binnen 30 Minuten der Fiorentina den kaum noch für möglich gehaltenen einen Punkt rettete. Florenz (42 Punkte) verteidigte dadurch seinen vierten Platz vor CFC Genua (41) und dem AS Rom (40), der bei Atalanta Bergamo mit 0:3 (0:0) verlor.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal