Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Premier League: FC Chelsea schlägt Aston Villa - Liverpool nur Remis Gegen ManCityl

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

England - Premier League  

Chelsea gewinnt bei Hiddinks Premier-League-Debüt

21.02.2009, 21:33 Uhr | dpa, sid

Guus Hiddink siegt bei seinem Debüt als Trainer des FC Chelsea. (Foto: imago)Guus Hiddink siegt bei seinem Debüt als Trainer des FC Chelsea. (Foto: imago) Der FC Chelsea ist mit seinem neuen Trainer Guus Hiddink in der englischen Premier League auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Der Klub des deutschen Nationalmannschaftskapitäns Michael Ballack gewann beim zuletzt formstarken Tabellendritten Aston Villa mit 1:0 (1:0). Den Londonern gelang damit erstmals seit 1999 wieder ein Sieg im Villa Park zu Birmingham.

Aktuell Tabelle und Ergebnisse der englischen Premier League

Rückstand bleibt bei zehn Punkten

Chelsea, das zuvor in sechs Partien nur acht Punkte holen konnte, eroberte zwölf Spieltage vor Saisonschluss den dritten Platz in der englischen Premier League zurück. Allerdings konnten die Blues den Rückstand auf den Spitzenreiter nicht verkürzen. Manchester United besiegte die Blackburn Rovers mit 2:1 (1:1) und hielt Chelsea mit weiterhin zehn Zählern Vorsprung auf Distanz.

Kuyt rettet Liverpool einen Punkt

Auch der FC Liverpool verliert als Tabellenzweiter mehr und mehr den Anschluss an ManU. Mit dem 1:1 gegen die Multi-Millionen-Truppe Manchester City verloren die Reds am Sonntag erneut zwei wichtige Zähler und haben sieben Punkte Rückstand. Nach dem Eigentor von Alvaro Arbeloa (51.) rettete Dirk Kuijt (78.) den Gastgebern immerhin noch einen Punkt.

FC Chelsea Ballack wehrt sich gegen Vorwürfe
FC Chelsea Hiddink übernimmt Traineramt

Anelka erzielt das Tor des Tages

Personell kaum verändert, aber mannschaftlich geschlossener traten Ballack und Co. vor 42.585 Zuschauern von Anfang an angriffslustig auf und wurden bald belohnt. Torjäger Nicolas Anelka traf in der 19. Minute nach glänzender Vorarbeit von Frank Lampard. Es war der 21. Saisontreffer des Franzosen. Chelsea zeigte sich auch danach spielerisch und kämpferisch klar verbessert. Die Gastgeber, in zuletzt 13 Matches ungeschlagen, blieben allerdings mit schnellen Kontern gefährlich.

Ballack ohne Glück

Auch Ballack zeigte eine gute Leistung und prüfte Villa-Keeper Brad Friedel mit einem Schuss (26.). Nach dem Wechsel bemühte sich Chelsea um die Entscheidung. Stürmer Didier Drogba und kurz vor Schluss abermals Ballack verpassten knapp einen höheren Erfolg. Hiddink war nach der Partie nicht nur mit dem Ergebnis zufrieden. "Wir haben in der ersten Halbzeit sehr guten Fußball gespielt und nur vergessen das zweite Tor zu machen", sagte der Niederländer.

Nach 1337 Minuten wieder ein Gegentreffer

Manchester United ging gegen Blackburn erwartungsgemäß durch Wayne Rooney (23.) in Führung. Doch der ehemalige Bayern-Star Roque Santa Cruz überwand kurze Zeit später Uniteds zweiten Torhüter Tomasz Kuszczak (32.), und beendete Manchesters 1337 Minuten oder 14 Spiele anhaltende Serie ohne Gegentreffer. Nach dem Wechsel sicherte Cristiano Ronaldo den Gastgebern per Freistoß (57.) den zehnten Liga-Sieg in Serie.

Arsenal fällt weiter zurück

Bei West Ham United kam der deutsche U19-Auswahlspieler Savio Nsereko gegen die Bolton Wanderers zu seiner fünften Einwechslung, konnte die 1:2 (0:2)-Niederlage der Hammers aber nicht abwenden. Robert Huth und sein abstiegsbedrohter FC Middlesbrough blieben mit einem 0:0 gegen Wigan Athletic auch im 14. Spiel in Folge ohne Sieg. Trotz des Debüts von Russlands Stürmerstar Andrej Arschawin kam der FC Arsenal gegen den FC Sunderland nur zu einem 0:0 und verlor mit der dritten Nullnummer in Folge als Fünfter die Tabellenspitze weiter aus den Augen.

Foto-Show Sportler und ihre Doppelgänger
Testen Sie Ihr Wissen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal