Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Trainerwechsel: Galatasaray Istanbul feuert Michael Skibbe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Türkei - Galatasaray Istanbul  

Galatasaray und Skibbe gehen getrennte Wege

23.02.2009, 13:35 Uhr | dpa

Michael Skibbe ist nicht mehr länger Trainer von Galatasaray Istanbul. (Foto: imago)Michael Skibbe ist nicht mehr länger Trainer von Galatasaray Istanbul. (Foto: imago) Michael Skibbe hat beim Fußball-Abenteuer am Bosporus nach nur sieben Monaten Schiffbruch erlitten. Einen Tag nach der 2:5-Heimpleite gegen den Abstiegskandidaten Kocaelispor ist der frühere DFB-Trainer bei Galatasaray Istanbul mit sofortiger Wirkung entlassen worden. Bei acht Punkten Rückstand in der Süper Lig auf Spitzenreiter Sivasspor zog der ambitionierte Traditionsklub und Titelverteidiger die Reißleine, um die sportliche Wende einzuleiten.

Skibbes Nachfolger wird Bülent Korkmaz, mit dem sich der türkische Spitzenklub auf einen Vertrag bis Juni 2010 einigte. Der zunächst als Wunschtrainer gehandelte Gheorge Hagi hat nach Medienberichten einen langfristigen Vertrag gefordert, was eine Einigung verhinderte.

Video Galatasaray trennt sich von Michael Skibbe

Aktuell Ergebnisse und Tabelle der türkischen Süper Lig

Verbale Nachtritte bleiben aus

"Die Zusammenarbeit mit Michael Skibbe war bis zum heutigen Tag stets in respektvoller und freundschaftlicher Manier. Wir wünschen ihm für seine weitere Karriere viel Erfolg und danken ihm für seine Arbeit", teilte der Istanbuler Klub in einer Presseerklärung zum Aus für den einstigen Assistenten von Teamchef Rudi Völler beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) mit. Die Entscheidung sei auf einem Krisentreffen nach der Schlappe gegen Kocaelispor gefallen. Skibbe, der noch am Vortag einen Rücktritt ausgeschlossen hatte, sagte nun, er habe die Aufgabe zu einem guten Ende bringen wollen und hoffe für Galatasaray auf einen Erfolg gegen Bordeaux.

Verletzungspech und Erfolglosigkeit werden Skibbe zum Verhängnis

"Der Verein will einen neuen Trainer installieren", sagte der 43-Jährige enttäuscht. Der Grund sei simpel, wurde er bei "kicker online" zitiert: "Wir haben in der Rückrunde einfach nicht die notwendigen Ergebnisse eingefahren. Es war eine schwierige Saison bislang. Sportlich ist es nicht nach Wunsch gelaufen, aber auch zahlreiche Verletzungen haben ihr Übriges getan, dass wir nicht da stehen, wo wir stehen sollten", fasste der ehemalige Bundesliga-Profi von Schalke 04 und Borussia Dortmund zusammen. Im Sommer 2008 wurde Skibbe als Coach bei Bayer Leverkusen gefeuert.

Feldkamp-Comeback kommt nicht zu Stande

Spekulationen hatte es nach dessen Entlassung auch über ein Trainer-Comeback von Karlheinz Feldkamp gegeben, der erst im April aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt beim 17-maligen Landesmeister Galatasaray erklärt hatte. Inzwischen ist Feldkamp, auf den damals Skibbe folgte, als Technischer Berater bei Gala tätig. Als Hagis Verpflichtung nicht zustande kam, einigte sich Klubchef Adnan Polat mit dem früheren Galatasaray-Verteidiger Bülent Korkmaz, der bereits Coach bei Kayseri Erciyesspor und Bursaspor war.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal