Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Blatter findet die Premier League zu stark

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

England - Premier League  

Blatter findet die Premier League zu stark

06.03.2009, 13:53 Uhr | sid

FIFA-Boss Blatter sorgt sich um die Chancengleichheit. (Foto: imago)FIFA-Boss Blatter sorgt sich um die Chancengleichheit. (Foto: imago) Die große Dominanz der englischen Premier League im europäischen Vergleich hat FIFA-Präsident Joseph S. Blatter angeprangert. Außerdem kritisierte er die Struktur der Klubs im Fußball-Mutterland scharf. "Die Premier League ist definitiv die stärkste Liga der Welt. Dies hat aber derart Überhand genommen, dass die anderen Ligen Schwierigkeiten haben, mitzuhalten", sagte der 72-Jährige "BBC Radio 5-Live" und verwies darauf, dass auch in der englischen Liga nur wenige Teams Titelchancen hätten.

Kolumbien 600 Fans stürmen Trainingslager
Finanzkrise Ist die Bundesliga der große Gewinner?
David Beckham Star bleibt AC Mailand treu

Werbung für 6+5-Regelung

"In einem Wettbewerb, in dem zwei Drittel oder drei Viertel der Teilnehmer nicht darum kämpfen Meister zu werden, sondern die Klasse zu halten, läuft etwas falsch", meinte Blatter und betrieb zudem weiter Werbung für die Einführung der 6+5-Regel, nach der mindestens sechs einheimische Spieler in jeder Startelf stehen müssten. Er wolle Premier-League-Boss Richard Scudamore von diesen Plänen überzeugen, da dies die Qualität der Liga insgesamt erhöhen würde.

Marcelinho Unglücklich in der Heimat
Comeback Ronaldo steht wieder auf dem Platz

Lokale Sponsoren willkommen

Sorgen bereitet Blatter auch, dass zahlreiche Vereine der Premier League von ausländischen Großinvestoren kontrolliert werden. "In Anbetracht der momentanen Wirtschaftskrise verfügen große Investoren und Firmen möglicherweise über weniger Geld. Bei lokalen Sponsoren wäre das Engagement hingegen auch an die Identifikation mit dem Klub gekoppelt", sagte Blatter.

Aktuell

Neuigkeiten aus dem internationalen Fußball

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schock 
Ungeahnte Gefahr aus dem Meer zieht Kind ins Wasser

Das vermeintlich zutrauliche Tier schnappt nach einem kleinen Mädchen - und zieht das Kind ins Wasser. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de

Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*

Jetzt beim Testsieger surfen und 110 Online-Vorteil sichern!* www.telekom.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal