Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Ex-Schalker finden in Erfolgsspur zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Brasilien - CR Flamengo  

Ex-Schalker finden in Erfolgsspur zurück

15.03.2009, 12:03 Uhr | t-online.de, sid

Ze Roberto II jubelt über einen Treffer für Flamengo. (Foto: imago)Ze Roberto II jubelt über einen Treffer für Flamengo. (Foto: imago) Seit seinem Wechsel vom FC Schalke 04 in die brasilianische Heimat zu CR Flamengo blüht Ze Roberto II auf. Der Mittelfeldakteur hat in acht Einsätzen bereits vier Pflichtspiel-Tore für seinen neuen Klub erzielt, eine mehr als respektable Quote für einen Kreativspieler. Abseits des Platzes läuft allerdings nicht alles rund, denn der Erstligist aus Rio de Janeiro hat dem bis zum Jahresende ausgeliehenen Mittelfeldspieler seit der Ankunft Mitte Januar noch kein einziges Gehalt gezahlt.

"Seit ich hier bin, habe ich noch nichts erhalten. Das ist schlecht, schlägt sich aber noch nicht negativ auf meine Arbeit nieder", sagte der 28-Jährige, der noch nicht an einen Weggang denkt.

Sportkolleg-Video
Bundesliga Schalke verliert in Wolfsburg

Auch Marcelinho erhielt kein Gehalt

Ze Roberto II will aber für die Zukunft entsprechende Konsequenzen gegen seinen neuen Arbeitgeber nicht ausschließen. Flamengo gehört in Brasilien zu den höchst verschuldeten Vereinen. Zuletzt hatte der Ex-Berliner und -Wolfsburger Marcelinho seinen Vertrag beim ehemaligen Klub des Weltklassespielers Zico wegen ausstehender Gehaltszahlungen vorzeitig gekündigt.

Ronaldo Siegtreffer für Corinthians
Nationalelf Dunga stellt Ronaldo Rückkehr in Aussicht
Premiere Il Fenomeno erzielt ersten Treffer für neuen Klub

Lövenkrands trifft wieder

Auch Schalkes Ex-Stürmer Peter Lövenkrands zeigt seit seinem Winter-Transfer zu Newcastle United gute Leistungen. Beim Revier-Klub hatte der Däne keine Rolle mehr gespielt, nicht ein einziges Bundesligaspiel absolvierte er in der Hinrunde. Für die Magpies erzielte er zwei Tore in sechs Spielen. Chris Hughton, sein Interimscoach bei Newcastle, baut im Abstiegskampf auf den 29-Jährigen: "Peter hatte in Deutschland nicht viel Glück. Aber wir bauen auf ihn und versuchen die Uhr zurückzudrehen. Er soll die Form finden, die er einst bei den Glasgow Rangers zeigte.“

Rückkehr WM-Trainer Parreira beendet Schaffenspause
Pech Dieb beim Fußballgucken erkannt

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal