Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Serie A: Inter Mailand besiegt Udinese Calcio nach Eigentor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Italien - Inter Mailand  

Inter besiegt Udine dank eines Eigentors

05.04.2009, 21:21 Uhr | sid

Inter besiegt Udine dank eines Eigentors. (Foto: imago)Inter besiegt Udine dank eines Eigentors. (Foto: imago) Ein Eigentor von Werder Bremens UEFA-Pokal-Gegner Udinese Calcio hat Inter Mailand der Titelverteidigung in der italienischen Fußball-Meisterschaft einen großen Schritt näher gebracht. Ein Treffer von Udineses Mauricio Isla (77. Minute) ins eigene Netz besiegelte am Sonntag den 1:0 (0:0)-Auswärtserfolg Inters in der Serie A.

Mailand baute seinen Vorsprung auf Verfolger Juventus Turin damit acht Spieltage vor Saisonende auf neun Punkte aus. Udinese verpatzte die Generalprobe für das Viertelfinal-Hinspiel am Donnerstag in Bremen und ist in der Tabelle 14.

Manipulation Drei italienische Profis unter Verdacht
Aktuell Tabelle und Ergebnisse der Serie A
Serie A Die aktuelle Torjägerliste

Pellissier durchkreuzt Juves Titelpläne

Chievo Veronas Stürmer Sergio Pellissier hatte Juve im Titel-Fernduell einen herben Rückschlag versetzt. Mit seinen drei Toren in der 25., 44. und 90. Minute trotzte der Italiener dem Rekordmeister (63 Punkte) am Sonntag in Turin praktisch im Alleingang ein 3:3-Unentschieden ab. Damit machte sich Pellissier fünf Tage vor seinem 30. Geburtstag selbst ein verfrühtes Geschenk.

Genua bleibt auf Tuchfühlung

Während die Turiner am 30. Spieltag der Serie A ihre Fans enttäuschten, hielt der Tabellenvierte FC Genua (54) mit der Spitze Schritt. Wenn auch mit viel Mühe siegten die Norditaliener beim Tabellenletzten Regina Calcio mit 1:0. Der Tabellenfünfte AC Florenz (52) holte im Kampf um den Champions-League-Einzug mit einem 2:1-Sieg bei Atalanta Bergamo ebenso drei wichtige Punkte. Der AS Rom (49) festigte mit einem 2:1-Heimsieg gegen den FC Bologna seinen sechsten Tabellenplatz.

Adriano nach Länderspiel verschollen

In Udine musste Inter-Coach José Mourinho auf Adriano verzichten. Der Brasilianer war von der Länderspiel-Reise nicht aus seiner Heimat zurückgekehrt. Nach Angaben des brasilianischen TV-Senders 20Globo habe Adriano in seiner Heimat persönliche Probleme zu lösen. Mourinho zeigte Verständnis: "Ich bin traurig, aber nicht wütend», sagte der Portugiese. Zugleich betonte er jedoch, dass das unentschuldigte Fehlen des Stürmers inakzeptabel sei.

Weitere Nachrichten aus der Serie A

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017