Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Fussball > Fußball international >

Inter Mailand: Stürmer Adriano war bei Freunden in einer Favela

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Italien - Inter Mailand  

"Fall Adriano": Bei Freunden in einer Favela

07.04.2009, 06:55 Uhr | dpa

Über die Gründe für Adrianos Verschwinden kann nur spekuliert werden. (Foto: imago)Über die Gründe für Adrianos Verschwinden kann nur spekuliert werden. (Foto: imago) Der von einer Länderspiel-Reise nicht zu Inter Mailand zurückgekehrte brasilianische Star-Stürmer Adriano war drei Tage in einer Favela von Rio de Janeiro. Das bestätigte ein Polizeibeamter dem Internet-Portal "Terra". Adriano habe Streit mit seiner Freundin gehabt und darum Trost bei einigen Jugendfreunden gesucht, die in der Favela Complexo do Alemão wohnten.

Der Beamte dementierte Gerüchte, Adriano sei entführt worden. "Das ist absurd." Adriano sei in der Gegend geboren und aufgewachsen und ein Idol und wohl der Letzte, an den man bei einer Entführung denken würde. Die Freunde des Spielers gehörten teils dem Drogenmilieu an.

Aktuell Tabelle und Ergebnisse der Serie A
Serie A Die aktuelle Torjägerliste

Coach Mourinho "traurig, aber nicht wütend"

Adriano, der im brasilianischen Nationalkader ist, hat nach Angaben seines Beraters Gilmar Rinaldi noch kein konkretes Datum für seine Rückkehr nach Italien. "Der Spieler hat persönliche Probleme und muss noch ein wenig hier (in Brasilien) bleiben", sagte Rinaldi. Auch er bestätigte, dass Adriano sich in der Favela aufhielt. "Er war dort, weil er dort viele Freunde hat." Inter-Coach José Mourinho hatte das unentschuldigte Fehlen des Stürmers in den vergangenen Tagen zwar als inakzeptabel bezeichnet, zugleich aber Verständnis gezeigt: "Ich bin traurig, aber nicht wütend", sagte der Portugiese.

Weitere Nachrichten aus der Serie A

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur online Vorteil nutzen: 24 Monate - 10 % sparen bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal